Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

22.11.2017: Mabel Stickley wird Mettmanns Behindertenbeauftragte

22.11.2017: Anmeldefrist für einen Kindergartenplatz läuft bis 11. Januar 2018

22.11.2017: Familienfilmtag am 25. November im Weltspiegel-Kino

21.11.2017: Wasserrohrbrüche auf der Neander- und Goethestraße

21.11.2017: Eheschließungen am 7. Juli 2018 in der Kulturvilla

21.11.2017: Noch freie Plätze für den Ladies Day

21.11.2017: Gewalt gegen Frauen - eine Menschenrechtsverletzung

21.11.2017: Russisches Ballett führt ,,Der Nussknacker'' auf

21.11.2017: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 25. November

20.11.2017: Präsentation: Nutzungskonzept Neandertalhalle (Download)

20.11.2017: Geh- und Radweg von Metzkausen nach Ratingen-Homberg

20.11.2017: Grünabfallsammlung an drei Außenstellen bis 25. November verlängert

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Freitag wird erster Kunstrasenplatz wieder freigegeben

Pressemeldung vom 15.08.2017

Am Freitag, 18. August, wird der erste Kunstrasenplatz auf der Sportanlage Auf dem Pfennig ab 18 Uhr für den Trainings- und Spielbetrieb wieder freigegeben. Am 21. August ab 17 Uhr soll auch der zweite Platz für die Fußballer wieder zur Verfügung stehen.

Aufgrund der schlechten Wetters war es nicht möglich, die Kunstrasenplätze rechtzeitig zum Start in die neue Fußballsaison fertig zu bekommen.

Bei dem Unwetter am 19. Juli waren die Kunstrasenplätze erheblich beschädigt worden. Die Platzwarte hatten nach dem Starkregen festgestellt, dass die Plätze aufgeschwommen waren und sich dabei leicht versetzt hatten. Beide Anlagen wurden daraufhin gesperrt.

Zwischen dem Kunstrasenbelag und dem Unterbau floss und stand das Wasser. Dadurch wurde Material herausgespült, wodurch Wellen und Dellen im Kunstrasen entstanden. An mehreren Stellen ist der Belag gerissen. Außerdem hatte das Wasser die Sandfüllung und das Kunststoffgranulat aus dem Kunstrasenflor gespült.

Das Unternehmen, das die Kunstrasenplätze in Metzkausen angelegt hat, hatte sich die Schäden angeschaut, aber kurzfristig keine Kapazitäten frei, um die Reparaturen selbst durchzuführen. Deshalb haben die Platzwarte in Abstimmung mit dem Hersteller die meisten Schäden mit Unterstützung von Fremdfirmen selbst behoben. Zu einem späteren Zeitpunkt, der mit den Vereinen abgestimmt werden soll, wird das Unternehmen, das die Plätze gebaut hat, die restlichen Arbeiten durchführen. Dann müssen die Plätze noch einmal für kurze Zeit partiell oder komplett gesperrt werden.

Wegen der gesperrten Plätze sind einige Meisterschaftsspiele auf dem Kunstrasenplatz des Heinrich-Heine-Gymnasiums ausgetragen worden.

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum