Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

15.12.2017: Weihnachtsfeier für Alleinstehende

15.12.2017: Letzte Ratssitzung 2017 findet am 19. Dezember statt

14.12.2017: Bezirk 41: Einsammlung der Gelben Säcke wird vorgezogen

14.12.2017: Friedhof Goethestraße ist wieder geöffnet

13.12.2017: Abfall- und Umweltkalender 2018 wird verteilt

13.12.2017: Wintereinsatz am vergangenen Wochenende

13.12.2017: Astbruch: Friedhof Goethestraße wurde gesperrt

12.12.2017: Ernst & Miro präsentieren ihr neues Programm in der Neandertalhalle

12.12.2017: Hallenbad-Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

12.12.2017: Wasserzapfstellen auf den städtischen Friedhöfen abgesperrt

11.12.2017: Öffnungszeiten der Friedhofsverwaltung

11.12.2017: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Die ersten Familien sind in die neue Unterkunft eingezogen

Pressemeldung vom 22.09.2017

In dieser Woche sind die ersten zwei Familien in die neue Unterkunft für Flüchtlinge an der Hasseler Straße in Metzkausen (Foto) eingezogen. Sie kommen aus Syrien und Afghanistan und sind froh, dass sie mit ihren sechs und drei Kindern nun in etwas größeren Räumlichkeiten untergebracht sind.

Die Kinder werden je nach Alter demnächst im Kindergarten angemeldet oder gehen zur Grundschule Herrenhauser Straße und Neanderstraße. Ein Schüler geht auf die Carl-Fuhlrott-Realschule.

Ab nächster Woche sollen nach und nach weitere Familien in die neue Unterkunft einziehen. Insgesamt bietet das zweigeschossige Gebäude Platz für rund 100 Menschen. Die Ausstattung der einzelnen Wohnbereiche wurde besonders auf die Bedürfnisse von Familien abgestimmt, so dass es kleine, in sich abgeschlossene Wohneinheiten gibt, die eine Privatsphäre bieten.

Das Außengelände wird aus Sicherheitsgründen wegen der Kinder noch eingezäunt. Sitz- und Spielbereiche, eine Abstellmöglichkeit für Fahrräder und für Kinderwagen sowie Einhausungen für Abfallcontainer sind geplant.

In Mettmann betreut die Stadtverwaltung mehrere Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge an fünf Standorten, zuzüglich verschiedener Notunterkünfte für kurzfristige Unterbringungen. Weiterhin sind in 26 angemieteten Wohnungen 93 Flüchtlinge untergebracht.

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum