Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

15.12.2017: Weihnachtsfeier für Alleinstehende

15.12.2017: Letzte Ratssitzung 2017 findet am 19. Dezember statt

14.12.2017: Bezirk 41: Einsammlung der Gelben Säcke wird vorgezogen

14.12.2017: Friedhof Goethestraße ist wieder geöffnet

13.12.2017: Abfall- und Umweltkalender 2018 wird verteilt

13.12.2017: Wintereinsatz am vergangenen Wochenende

13.12.2017: Astbruch: Friedhof Goethestraße wurde gesperrt

12.12.2017: Ernst & Miro präsentieren ihr neues Programm in der Neandertalhalle

12.12.2017: Hallenbad-Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

12.12.2017: Wasserzapfstellen auf den städtischen Friedhöfen abgesperrt

11.12.2017: Öffnungszeiten der Friedhofsverwaltung

11.12.2017: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Feuerwehr im Dauereinsatz

Pressemeldung vom 01.10.2017

Am Freitag, 29. September, hatte die Feuerwehr viel zu tun. Nachdem die Wache gegen 12 Uhr den Rettungsdienst mit einer Tragehilfe unterstützte, ging es anschließend Schlag auf Schlag weiter. Kurz nach 13 Uhr wurde die Wehr zur Marie-Curie-Straße gerufen, wo bei Wartungsarbeiten in einem Gastronomiebetrieb die Brandmeldeanlage ausgelöst worden war. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf eine Kontrolle des Objekts.

Dieser Einsatz war noch nicht gänzlich abgeschlossen, als die Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 ausrücken mussten. Während auf der A3 noch die Einsatzstelle abgesichert wurde, ging es für die noch verfügbaren Kollegen zur Düsseldorfer Straße. Dort hatten Kunden einer Tankstelle leichten Gasgeruch wahrgenommen. Bei Messungen konnten aber keine messbaren Ergebnisse festgestellt werden, so dass die Wehr wieder einrücken konnte.

Kurz nach 16 Uhr wurde die Wache über ein Kleinfeuer auf der Hasselbeckstraße alarmiert. Auch dort waren keine Maßnahmen durch die Wehr nötig, nachdem festgestellt worden war, dass es sich um eine bereits erkaltete, ältere Brandstelle handelte. Gegen 19.30 Uhr rückten Kräfte der hauptamtlichen Wache zur Erstversorgung eines Patienten aus, um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes aus einer Nachbarstadt zu überbrücken und wichtige Erstmaßnahmen einzuleiten.

Gegen 21 Uhr wurde die Wehr dann noch zu einem Gewerbebetrieb an der Flurstraße gerufen. Dort brannte es in einem Maschinenschaltschrank. Aufgrund der hohen elektrischen Spannung wurde zunächst der Strom abgeschaltet. Danach löschten Einsatzkräfte den Brand mit Kohlendioxid. Insgesamt waren rund 40 Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz.

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum