Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

20.08.2018: Oldtimertag und ''Histo-Neandertal'' am 15. September

20.08.2018: Ehepaar Stosiek feierte Eiserne Hochzeit

20.08.2018: Programm zum 42. Mettmanner Heimatfest

15.08.2018: Rentenstelle im Rathaus ist vom 16. bis 28. August geschlossen

15.08.2018: Bauarbeiten auf der Herrenhauser Straße dauern bis Anfang September

15.08.2018: Spielplatz am Quantenberg: Basketballkorb wird wieder aufgehängt

15.08.2018: Feuerwehr löscht Brand in Schreinerei

14.08.2018: Wasser unterspült Gehweg an der Düsseldorfer Straße

14.08.2018: Neanderthal Museum lädt zum Sommerfest ein

14.08.2018: Regiobahn: Arbeiten an der Stellwerkstechnik

14.08.2018: Spielplatz Quantenberg: Neuer Basketballkorb wird bestellt

13.08.2018: 500 Zuschauer beim Open-Air-Kino

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

HHG-Schüler forschen zur NS-Zeit in Mettmann

Pressemeldung vom 08.02.2018

Mehr als 30 Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums haben sich auf Spurensuche zur Zeit des Nationalsozialismus in Mettmann begeben. Mit einer Ausstellung präsentieren sie derzeit in ihrer Schule die Ergebnisse.

"Wir haben für dieses Projekt zwei Zusatzkurse zusammengelegt", erklärt Carsten Heth, Lehrer für Deutsch und Geschichte am HHG. "Die Schüler durften in ihren Gruppen jeweils ein spezielles Thema auswählen, ein Thema haben mein Kollege Moritz Eschmeier und ich zusätzlich vorgegeben".

Entstanden ist hierbei eine Ausstellung, die Themen wie Zwangsarbeit, die Folterungen in der Koburg, religiöse und politische Verfolgung, die Briefe, die Kaplan Johannes Flintrop vor seinem Tod aus dem Konzentrationslager an seine Familie schrieb oder den Widerstand in Mettmann skizziert. "Wir waren sehr betroffen, dass der Nationalsozialismus auch hier bei uns sehr aktiv war", beschreibt die 18-jährige Cara die insgesamt dreimonatige Arbeit am Projekt.

Fachliche Hilfe erhielten sie von Stadtarchivarin Marie-Luise Carl. Kurz vor Weihnachten erhielt sie Besuch von Schülerinnen und Schülern, die zahlreiche Fragen mitgebracht hatten. "Dort haben wir sehr viel über die NS-Zeit in Mettmann erfahren, konnten Fotos und Kopien von Dokumenten machen, die wir für die Projektarbeit nutzen konnten", erzählen die HHG-Geschichtsforscher, die auch die deshalb ein besonderes Augenmerk auf korrekte Quellenverweise bei ihrer Ausstellung legten.

Die Schülerinnen und Schüler des HHG präsentieren zusammen mit ihren Lehrern Carsten Hetz und Moritz Eschmeier ihre Projektarbeit.

 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum