Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

17.11.2017: Sven Kraemer ist neuer Leiter der Polizeiwache in Mettmann

17.11.2017: Talstraße wird wieder freigegeben

17.11.2017: ,,Hilfen zur Erziehung'': Zahlen steigen von Jahr zu Jahr

17.11.2017: Kein Rechts-Abbiege-Verbot an der Eichstraße

16.11.2017: Runder Tisch für Flüchtlingsunterstützung

16.11.2017: Politik will ,,Waschbrett'' erhalten

16.11.2017: Gratulation zur Diamanthochzeit

16.11.2017: Goldberg: Markierungsarbeiten für Stellplätze

15.11.2017: Schutz vor Trickbetrug

15.11.2017: Mädchentag im Mehrgenerationenhaus

14.11.2017: Sperrung auf dem Südring dauert bis zum 1. Dezember

14.11.2017: Rheinbahn-Haltestelle ''Jubiläumsplatz, Steig 1'' wird verlegt

weitere Meldungen

Euroga 2002+ ZeichenSkulpturenpark Mettmann "Von Menschenhand"

Allgemeine Informationen

Die EUROGA 2002plus ist die dezentrale Europäische Gartenschau, ein Gemeinschaftsprojekt Foto von der Plastik -Reflektion -von rund 60 Gemeinden, die das Gebiet von der niederländischen Provinz Limburg über den Niederrhein bis einschließlich des Kreises Mettmann umfasst.

Im Rahmen der EUROGA 2002plus wurde neben der Landschaftsgestaltung und Erneuerung von Naturschutzgebieten auch der Ausbau von Kunst- und Skulpturenpfaden aus Landesmitteln gefördert.

Entlang des Radweges von Mettmann nach Wülfrath entstand unter der Federführung der Kreisverwaltung der Skulpturenpfad "Von Menschenhand" wobei für drei Skulpturen, die Tempelquelle, Denkanstöße und die Euroga-Parkbank, der Mettmanner Stadtwald als Standort gewählt wurde.

Am 10. Juni 2002 übergaben der Landrat und der Bürgermeister die ersten Skulpturen der Öffentlichkeit.

Plan Skulpturenpark im Stadtwald - Zum Vergrößern bitte die Grafik anklicken !Der Grundstein für den Skulpturenpark in Mettmann wurde aber bereits viele Jahre früher, 1989 mit der "U(h)r-Zeituhr gelegt, die sich direkt neben der Goldberger Mühle befindet. So lag es nahe das EUROGA Projekt um den "Mettmanner Skulpturenpark" zu erweitern.

Aus dem Plan rechts erkennt man die Standorte der jeweiligen Skulpturen. Durch Anklicken vergrößert sich der Plan, sodass Sie ihn auch lesbar ausdrucken können.

Zum Skulturenpark im Stadtwald "Von Menschenhand" gehören:

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Namen der Skulpturen.

 

 

 

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann

 

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum