Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

19.01.2018: Bürgermeister dankt den Einsatzkräften

19.01.2018: Mettmanner Grünanlagen nach dem Sturm gesperrt

19.01.2018: Angebote der Stadtwaldkids fallen vorerst aus

19.01.2018: Friedhof Goethestraße bleibt noch geschlossen

19.01.2018: Mehr als 70 Sturmeinsätze für die Mettmanner Feuerwehr

18.01.2018: Sturmtief: Aktuelle Meldungen zur Lage in Mettmann

18.01.2018: ''Anstoß Zwo-Achtzehn'' am 20. Januar im Mehrgenerationenhaus

18.01.2018: Friedhof Goethestraße bleibt am Donnerstag geschlossen

17.01.2018: Bürgermeister empfängt die Sternsinger im Rathaus

17.01.2018: Hundebestandsaufnahme im Jahr 2018 geplant

16.01.2018: Kein Stadtwaldkids-Angebot am 30. Januar

16.01.2018: Bürgermeister Dinkelmann gratuliert zum Sportabzeichen

weitere Meldungen

Bedeutende Gebäude, Denkmäler & Skulpturen in Mettmann

Der Neanderthaler im Kreis

Der Neanderthaler im Kreis  ist Bestandteil der Mettmanner Evolutionspfades. Dieser will einmal das Bewusstsein für die Bedeutung des Neandertals im Rahmen der Erfahrung unserer Geschichte schärfen. Stellvertretend dafür steht die denkmalähnliche Inszenierung „Neanderthaler im Kreis".

Foto vom Neanderthaler im KreisErstmalig wurde eine Bronzestatue des Neanderthalers nach heute akzeptierten wissenschaftlichen Maßstäben geschaffen - von der einheimischen Bildhauerin Elke Tenderich-Veit.

Den Rahmen entwarf mit einem Betonkreis, der die Moderne symbolisiert, und mit ästhetisch-durchdachten Setzungen heimischen Kalksteins der Gartenarchitekt und Landschaftsgestalter Richard Bödeker, der auch als Eigner des Bahnhofs Neandertal auf halböffentlichem Gelände eine Reihe interessanter Kunstwerke präsentiert und zugänglich macht.

Seit Ende Oktober 1997 markiert die ungewöhnliche Inszenierung des „Neanderthalers im Kreis" den räumlichen Einstieg in den Evolutionspfad von der Kreisstadt Mettmann aus.

Inzwischen hat die Bevölkerung dieses Ensemble, ihren Neanderthaler, angenommen. 

Dass hier ein Ort entstanden ist, der in bevorzugter Weise Besuchern vorgeführt wird, ist ein starkes Indiz für musealen Charakter und gleichzeitig für eine aktuelle Identifikationsverankerung.

Weitere Informationen

Weitere ausführliche Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten über den Evolutionspfad.

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

 

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum