Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

24.05.2019 - Verwaltungsausschuss wird abgesagt

23.05.2019 - Tempo-30-Abschnitt auf der Berliner Straße gefordert

23.05.2019 - Präsentation des Abschlussberichtes zum Verkehrsentwicklungsplan liegt vor

23.05.2019 - Sanierungsarbeiten auf der Talstraße beginnen nächste Woche

23.05.2019 - Veröffentlichung der Wahlergebnisse zur Europawahl

22.05.2019 - Kreisleitstelle der Feuerwehr ist aus der Wache ausgezogen

22.05.2019 - Eidamshauser Straße bleibt bis 7. Juni gesperrt

21.05.2019 - 1. Boule-Stadtmeisterschaft wird im Stadtwald ausgetragen

21.05.2019 - Die Europäische Union in der Onleihe der Stadtbibliothek

21.05.2019 - Fußballturnier der städtischen Kindertagesstätten am 24. Mai

Presseportal weitere Meldungen

1100 Jahre Stadt Mettmann - Rückblick auf das Stadtjubiläum im Jahre 2004

Samba in Mettmann  - Dank Hape Kerkeling tanzt Mettmann Samba – neuer Film des Komikers – ab 29.01.04 im Kino

Filmplakat von Samba in MettmannDas war das Jahr, da die Kreisstadt Mettmann, gelegen im Bergischen Land, ganz groß rauskam. Das lag zum einen daran, dass der Ort, in dem ca. 40.000 Menschen leben, mit einer Vielzahl an Veranstaltungen seinen 1100. Geburtstag feierte, zum anderen startete am 29.01. mit bundesweit 350 Kopien der Kinofilm Samba in Mettmann mit Hape Kerkeling in der Hauptrolle.

Okay, mag man sich sagen, warum soll nicht auch Mettmann mal ganz groß rauskommen? Andererseits: Warum Mettmann?! Ist der Film Teil des Geburtstags-Programms? Und was ist das für ein Film? Ist es nicht schon unwahrscheinlich genug, dass das Wort Mettmann in einem Kinotitel überhaupt vorkommt? Muss es zudem auch noch das Wort Samba sein? Herr Kerkeling, bitte: Warum Mettmann? „Zufall“, sagt der Mann. Weder habe er davon gewusst, dass die Stadt 2004 den 1100. Geburtstag feiere, noch davon, dass sie deutschlandweit bekannt sei für ihr brasilianisches Festival – mit Verlaub, Hape, das sind so viele Zufälle, dass es unwahrscheinlich ist, dass es Zufälle sind. Aber egal, auf Mettmann fiel die Wahl, nachdem Kerkeling den Ort bei Radtouren mit seinem Freund Angelo Colagrossi (der in dem Film Regie führt und mit dem er das Drehbuch schrieb) entdeckt hatte. Mettmann, sagt Kerkeling ernst, sei „idyllisch“. Fast alle Motive für den Film hätten sich dort im „Umkreis von 500 Metern“ gefunden. Die Handlung ist inzwischen bekannt. Der Bürgermeister hat vor der Premiere zu einem Empfang für das gesamte Ensemble geladen, Kerkeling sich in das Goldene Buch der Stadt Mettmann eingetragen. Mettmann nicht alleine im Samba-Fieber, auch der Metzger Bergmann, er verkaufte Samba-Happen, eine extrascharfe Frikadelle im Brötchen.

Nicht auszudenken, was erst los wäre, wenn sich der Film zum Mehrteiler entwickeln würde und die nächsten Folgen Langsamer Walzer in Dinslaken oder Rumba in Eschweiler heißen. Dann ist die Provinz nicht mehr zu retten.


« Übersicht über alle Events im Rahmen des Stadtjubiläums 2004 »

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann , zuletzt geändert am 07.07.2005

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum