Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

17.07.2019 - Der Vorverkauf für das Open-Air-Kino am 2. August hat begonnen

17.07.2019 - NRW startet Umfrage zum Ehrenamt im Katastrophenschutz

16.07.2019 - Skate-Contest im Mettmanner Stadtwald am 20. Juli

16.07.2019 - Vorstand des neuen Mettmanner Seniorenrates wurde gewählt

16.07.2019 - Der Bauspielplatz ist eröffnet

15.07.2019 - GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek

12.07.2019 - Hauptuntersuchung der Seibelquerspange steht an

12.07.2019 - Lavals Altbürgermeister André Pinçon ist gestorben

12.07.2019 - Landesregierung und NRW-Stiftung loben Engagementpreis 2020 aus

11.07.2019 - Bauspielplatz öffnet am 15. Juli seine Tore

Presseportal weitere Meldungen

1100 Jahre Stadt Mettmann - Rückblick auf das Stadtjubiläum im Jahre 2004

Schulprojekt "Wasserschlange - Mettmanner Bachläufe werden sichtbar gemacht"

Foto: Kopf der Wasserschlange In der Erich-Kästner-Schule entstand die Idee einer Wasserschlange - das Wasser und die Schlange als verbindenden Elemente von Vitalität, Bewegung und Kontinuität. Mettmann mit seinen sichtbaren und unsichtbaren Wasserläufen bot sich im Jubiläumsjahr 2004 für die Realisierung dieses Projektes an. Die Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit sich und der Umwelt setzte mit der "Wasserschlange" große Akzente, die gesamte Schule von Klasse 1 bis 10 war eingebunden. Jeder Schüler trug ein Stück zum "Ganzen" bei.

Am 08.03.2004 war es denn soweit: Bürgermeister Nowodworski enthüllte den Kopf auf dem Jubiläumsplatz, über 200 Schüler waren von der Goethestraße aus zum Jubiläumsplatz mit Rasseln und Trommeln gezogen, um den Startschuss zu ihrem Projekt, dass die Bildhauerin Elke Tenderich-Veit in Zusammenarbeit geschaffen hatte, zu verfolgen.

Foto: Aufstellung der Wasserschlange auf dem JubiläumsplatzFoto: Aufstellung der Wasserschlange auf dem Jubiläumsplatz

Das Rahmenprogramm gestalteten die Gemeinschaftsgrundschule Kirchendeller Weg mit einer Musiktheateraufführung und die Musikband der Erich-Kästner-Schule.

Im Laufe des Jubiläumsjahres kamen weitere Aktionen hinzu:

So wurde ein:

Einen Namen hatte das "Ungetüm" auch: Im Rahmen einer "Taufe" durch Pfarrer Winfried Motter wurde sie "Jubi-Natter" genannt. Der 9-jährige Johannes Zacharias war aus dem Namens-Wettbewerb als eindeutiger Sieger hervorgegangen und erhielt hierfür aus der Hand des 1. Stellvertretenden Bürgermeister Ottokar Iven die Jubiläums-"Mettmann-Uhr".


« Übersicht über alle Projekte im Rahmen des Stadtjubiläums 2004 »

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann , zuletzt geändert am 07.07.2005

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum