Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

17.08.2019: Bauspielplatz geht mit zwei Höhepunkten in die letzte Woche

16.08.2019: Asphaltierungsarbeiten in mehreren Straßen vom 20. bis 23. August

15.08.2019: Fritz Hachenberg erhält hohe Auszeichnung für ehrenamtliche Verdienste

14.08.2019: Trödelmarkt im Kinder- und Familienzentrum Kirchendeller Weg

13.08.2019: Bürgermeister besucht die Budenstadt auf dem Bauspielplatz

13.08.2019: Hildegard und Heinz Friedel feiern Eiserne Hochzeit

13.08.2019: Kanalarbeiten auf der Düsseldorfer Straße: Fünf Buslinien fahren Umleitungen

12.08.2019: Umbau- und Sanierungsarbeiten in städtischen Gebäuden

12.08.2019: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 17. August

09.08.2019: Verkehr freigegeben: Arbeiten auf der Talstraße sind abgeschlossen

09.08.2019: Bauarbeiten an der Beethovenstraße um eine Woche verschoben

08.08.2019: Gute Besucherzahlen im Mettmanner Naturfreibad

 

Kindergärten und Einrichtungen für Schulkinder

Städt. Kindergarten Rheinstraße

Leitung: Frau Leineweber
Adresse: Rheinstr. 42, 40822 Mettmann
Telefon: 02104 / 76799
E-Mail: kita-rheinstrasse@mettmann.de
Anzahl der Gruppen: 5 Gruppen
Alter der Kinder: ab 1 Jahr
Betreuungszeiten: 25, 35, 45 Stunden


Öffnungszeiten:

Montag – Freitag von 7.30 Uhr – 16.30 Uhr

Unsere Einrichtung ist wie folgt geschlossen:



Räume und Außenanlagen:

5 Gruppenräume, 1 Turnraum und eine große Außenspielfläche


Unsere Einrichtung:

In unserer Einrichtung werden 110 Kinder im Alter von1 Jahr bis zum Schuleintritt betreut. Unser Team besteht aus 16 pädagogischen Mitarbeiterinnen und 3 hauswirtschaftlichen Kräften.

Unsere Grundhaltung ist, die Kinder mit all ihren Stärken, Besonderheiten und Eigenheiten zu akzeptieren und sie in ihrer Entwicklung individuell zu fördern. Ein wesentlicher Bestandteil dabei ist die Beobachtung der Kinder, durch die wir die individuellen Stärken und Interessen erkennen und sie so bei ihren Lernprozessen unterstützen können. Aus den Beobachtungen heraus entstehen auch die Themen für Angebote und Projekte. Besonders wichtig ist uns, den Kindern ganzheitliches Lernen zu ermöglichen. Die Kinder sollen mit allen Sinnen Erfahrungen sammeln können.

Auch die gruppenübergreifende Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil unseres pädagogischen Konzeptes. Fünf Nebenräume der Gruppen sind zu den Schwerpunkten Mathematik, Entspannung, Kreativität, Rollenspiel und Forschen unterschiedlich eingerichtet. Dadurch haben die Kinder die Möglichkeit, Räume der Einrichtung nach ihren Interessen zu nutzen und sie haben eine größere Auswahl an Spielpartnern mit gleichen Interessen.

Einen Teil des Tages verbringen die Kinder aber auch in ihrer Gruppengemeinschaft (zum Morgenkreis, zur Projektarbeit etc.), in ihren Gruppenräumen oder auf dem Außengelände.
Ein gutes und funktionierendes „Miteinander“ mit den Eltern ist ebenfalls ein wichtiges Element in unserer Arbeit. Es wird der Dialog mit allen Eltern gesucht. Im Mittelpunkt dabei steht das jeweilige Kind, seine Entwicklung, Erziehung und Bildung.

Auch bei unserer Projektarbeit, Festen und Feiern sind Eltern immer willkommen und werden in der Planung und Durchführung mit einbezogen.
Die Bewegung spielt in unserer Einrichtung eine große Rolle. Die Kinder bewegen sich täglich ausgiebig im Haus und auf dem Außengelände. Wir arbeiten mit einem Sportverein zusammen und gehen regelmäßig in die Turnhalle, um die dortigen Bewegungsangebote zu nutzen. Auch Ausflüge in die nähere Umgebung und zum Mettmanner Stadtwald gehören zu unseren Aktivitäten.


Unser Tagesablauf:

So sieht ein Kindergartentag bei uns aus:

Vormittag
Während des Vormittages haben die Kinder die Möglichkeit zum freien Frühstück. Gegen 9.00 Uhr beginnt in den jeweiligen Gruppen der Morgenkreis und die Kinder entscheiden, an welcher besonderen Aktion in den verschiedenen Gruppenräumen sie am Vormittag teilnehmen. Jede Gruppe bietet zu ihrem pädagogischen Schwerpunkt Aktionen an. z. B. werden im Forscherbereich Experimente durchgeführt oder es wird im Kreativbereich passend zur Jahreszeit oder zum Projektthema gemalt und gebastelt. Auch finden Aktionen, Angebote, Projektarbeit sowie Freispiel drinnen und draußen statt.


Mittagszeit
Für die Kinder, die über Mittag bleiben, gibt es in den Gruppen ein gemeinsames Mittagessen. Bei den Vorbereitungen helfen die Kinder z. B. beim Tischdecken, holen das Essen mit den Servierwagen in der Küche ab und nachher beim Abräumen des Geschirrs.
Nach dem Essen begleiten wir die jüngeren Kinder zum Schlafen in die Schlafräume.
Die älteren Kinder haben die Möglichkeit sich auszuruhen, zu entspannen, sich mit ruhigeren Aktivitäten zu beschäftigen oder auch zum Freispiel draußen.




Nachmittag
Am Nachmittag gibt es eine weitere Freispielphase, in der ein Nachmittagsimbiss gereicht wird.
Aktionen vom Vormittag können weitergeführt werden. Die Kinder dürfen auch am Nachmittag alle Räumlichkeiten des Kindergartens gruppenübergreifend nutzen und so ihren jeweiligen Interessen nachgehen.


Zusammenarbeit mit Eltern:

Das Wohl des Kindes erfordert eine partnerschaftliche, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Eltern kennen ihre Kinder am besten. Deshalb stehen wir in ständigem Austausch mit den Eltern. Kurze gegenseitige Informationen beim Bringen und Abholen
sind wichtig, aber auch die regelmäßigen Gespräche über den Entwicklungsstand des Kindes.
Elternabende, Eltern-Kind-Veranstaltungen und gemeinsame Feste finden im Jahresverlauf statt. Wir beziehen Eltern gerne in den Alltag ein. Sie könnten mit den Kindern z. B. backen, singen, basteln oder Bilderbücher vorlesen. Wir freuen uns, wenn Eltern ihre besonderen Stärken/Interessen einbringen oder uns Möglichkeiten bieten, ihren Arbeitsplatz kennenzulernen.
Wir informieren die Eltern über die pädagogische Arbeit und beziehen sie in Entscheidungen ein. Wir sind offen für Kritik und freuen uns auch über positive Rückmeldungen.


Besonderheiten der Einrichtung:

Wir arbeiten eng mit ME-Sport zusammen. Die Kinder besuchen regelmäßig die Vereinsturnhalle. Ein Mitarbeiter kommt jede Woche in den Kindergarten, um mit den Kindern Bewegungsangebote durchzuführen.

Sprachbildung ist ein wichtiger Schwerpunkt in unserem Kindergarten. Z. B. besuchen wir regelmäßig die Bücherei und leihen dort jede Woche mit den Kindern Bücher aus, die wir dann in kleinen Gruppen vorlesen und mit den Kindern besprechen. Eine Sprachförderkraft macht gezielte Angebote mit den Kindern.

Wir fördern das Zusammenleben und Kennenlernen von Menschen verschiedener Kulturen und Lebensweisen. Z.B. bereiten Eltern aus anderen Ländern gerne zusammen mit den Kindern traditionelle Gerichte zu. Eltern lesen z.B. auch Bilderbücher in ihrer Sprache vor. bei Festen und Feiern werden alle Eltern einbezogen, sodass auch die kulturelle Vielfalt eine Bereicherung für Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen darstellt.


Infoflyer zum Download als PDF-Datei:

http://www.mettmann.de/kinder/kiga/pdf/flyer_rheinstrasse.pdf


Fotos

 

Weitere Infos zu allen Mettmanner Kindertageseinrichtungen unter www.mettmann.de/mykitavm

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

 

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum