Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

17.08.2019: Bauspielplatz geht mit zwei Höhepunkten in die letzte Woche

16.08.2019: Asphaltierungsarbeiten in mehreren Straßen vom 20. bis 23. August

15.08.2019: Fritz Hachenberg erhält hohe Auszeichnung für ehrenamtliche Verdienste

14.08.2019: Trödelmarkt im Kinder- und Familienzentrum Kirchendeller Weg

13.08.2019: Bürgermeister besucht die Budenstadt auf dem Bauspielplatz

13.08.2019: Hildegard und Heinz Friedel feiern Eiserne Hochzeit

13.08.2019: Kanalarbeiten auf der Düsseldorfer Straße: Fünf Buslinien fahren Umleitungen

12.08.2019: Umbau- und Sanierungsarbeiten in städtischen Gebäuden

12.08.2019: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 17. August

09.08.2019: Verkehr freigegeben: Arbeiten auf der Talstraße sind abgeschlossen

09.08.2019: Bauarbeiten an der Beethovenstraße um eine Woche verschoben

08.08.2019: Gute Besucherzahlen im Mettmanner Naturfreibad

 

Kindergärten und Einrichtungen für Schulkinder

Städt. Kindergarten Teichstraße

Leitung: Frau Schröder
Adresse: Teichstr. 21, 40822 Mettmann
Telefon: 02104 / 22333
E-Mail: kita-teichstrasse@mettmann.de
Anzahl der Gruppen: 3 Gruppen
Alter der Kinder: ab 2 Jahre
Betreuungszeiten: 25, 35, 45 Stunden


Öffnungszeiten:

Montag – Freitag von 7.15 Uhr – 16.15 Uhr

Unsere Einrichtung ist wie folgt geschlossen:



Unsere Einrichtung:

In unserer Einrichtung werden 50 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt betreut. Unser Team besteht aus 7 pädagogischen Mitarbeiterinnen, einer Jahrespraktikantin, 2 hauswirtschaftlichen Kräften und einer freigestellten Leitung.

Wir arbeiten nach dem offenen Konzept. Es gibt drei Stammgruppen mit festen Bezugserzieherinnen. Den einzelnen Räumen ist jeweils ein bestimmter pädagogischer Schwerpunkt zugeordnet. Darüber hinaus steht den Kindern ein naturnahes Außengelände zur Verfügung.

Im Tagesverlauf haben die Kinder die Möglichkeit, die Angebote und Räume der gesamten Einrichtung zu nutzen und an den Projekten wie z.B. Tanzen, Backen, Experimentieren etc. teilzunehmen. Zum Morgenkreis und zum Mittagessen kehren die Kinder in ihre festen Stammgruppen und damit auch zu ihrer Bezugserzieherin zurück.

Unsere Schwerpunkte sind:
- Sprache
- Konstruktion
- Kreativität
- Rollenspiele
- Bewegung
- Naturwissenschaften/ Experimente

Wir sehen jedes Kind als ein Individuum an, das sich einzigartig und selbstständig entwickelt. Das Kind wird als wichtige und ernstzunehmende Persönlichkeit geschätzt. Die Mitbestimmung und das Entscheidungsrecht der Kinder werden bei uns groß geschrieben. Das Kind kann sich sicher fühlen, wird respektiert und wahrgenommen. Durch gezielte Beobachtungen werden die Interessen und Bedürfnisse der Kinder erkannt und ernstgenommen und spiegeln sich in den Angeboten und Projekten der Einrichtung wieder. Wir richten unsere Arbeit nach den Vorgaben des Kinderbildungsgesetzes, der Bildungsvereinbarung und den Bildungsgrundsätzen NRW aus, die in die tägliche Arbeit eingebaut sind.

Dazu gehören z.B.
- spielerisches Lernen
- vielseitige Möglichkeiten und Impulse zur Entfaltung von Kreativität und Phantasie
- Erziehung zur Selbständigkeit durch Partizipation
- Förderung der eigenen Persönlichkeit und der Gemeinschaftsfähigkeit
- Förderung der Sprachbildung
- Bewegungsförderung


Unser Tagesablauf:

So sieht ein Kindergartentag bei uns aus:

Vormittag
- Ankommen im Kindergarten bis 09.00 Uhr – Eine Erzieherin begrüßt die Kinder und Eltern am Eingang. Die Eltern begleiten ihre Kinder in den frei gewählten Spielbereich; in den frei gewählten Raum. Jeder Stammgruppenraum ist bereits um diese Uhrzeit mit der Bezugserzieherin besetzt.
- Jeden Morgen gegen 09.00 Uhr findet der Morgentreff statt. Dazu kehren die Kinder in ihre Stammgruppe und zu ihren Bezugserzieherinnen zurück. Im Morgentreff wird gemeinsam mit den Kindern der Tag geplant, Angebote und Projekte werden vorgestellt, Gespräche werden geführt und wichtige Informationen weitergeleitet.
- Die Kinder haben die Möglichkeit in einem vorbereiteten Frühstücksbereich ihr mitgebrachtes Frühstück zu essen.
- Aktivitäten, Aktionen und Projekte (z.B. Experimente, Mal- und Bastelangebote, Bewegungsbaustelle usw.) finden dann den Vormittag über in den jeweiligen Funktionsräumen statt.
- Auch das Außengelände wird täglich genutzt.
- Jeden Mittwoch findet bei uns der Entdeckertag statt. Eine Kleingruppe von Kindern macht mit zwei Erzieherinnen einen kleinen Ausflug.
- Jeden Freitag werden der Vormittag und damit auch die Woche mit einem gemeinsamen Singkreis der gesamten Einrichtung beendet.
- Zwischen 12.00 und 12.30 Uhr werden die Kinder mit einem 25 Stunden Platz abgeholt.

Mittagszeit
- Zwischen 12.15 Uhr und 13.00 Uhr findet in gemütlicher Atmosphäre das gemeinsame Mittagessen statt.
- Im Anschluss an das Mittagessen beginnt die Ruhezeit bei uns. In dieser Zeit tanken die Kinder neue Kraft für den Nachmittag.
- Die jüngeren Kinder ziehen sich zum Schlafen in den gemütlichen Schlafraum zurück. Die älteren Kinder verbringen die Ruhezeit in ihren Stammgruppen mit Vorlesen, Gesellschaftsspielen, Puzzle, Malen etc.
- Die Mittagsruhe ist gegen 14.00 Uhr beendet.
- Zwischen 14.00 und 14.15 Uhr gehen die Kinder mit einem 35 Stunden Platz nach Hause.

Nachmittag
- Am Nachmittag sind die Kinder viel draußen, beenden Spiele oder Aktionen vom Vormittag oder genießen so die Zeit.
- Gegen 15.00 Uhr gibt es einen gesunden und leckeren Nachmittagssnack, aber auch mal ein Eis darf nicht fehlen.
- Um 16.15 Uhr schließt unsere Einrichtung.


Zusammenarbeit mit Eltern:

Eltern sind die Experten für Ihr Kind. Deshalb ist eine gut funktionierende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit einem offenen und vertrauensvollen Miteinander eine wichtige Grundlage der Arbeit in unserer Einrichtung. In der Zusammenarbeit zwischen Eltern und pädagogischen Personal können für die Kinder optimale Entwicklungsbedingungen geschaffen werden. Ein lebendiger und regelmäßiger Austausch ist die Grundvoraussetzung für eine positive Elternarbeit. Es ist uns wichtig, die Arbeit mit den Kindern für die Eltern so transparent wie möglich zu gestalten und Sie mit einzubeziehen.
Dazu gehören:
• Ein intensives Anmelde – und Aufnahmegespräch
• Die individuelle Eingewöhnung des Kindes
• Projektarbeiten, in denen sich Eltern aktiv einbringen können
• Hospitationen
• Die Vorbereitung des Überganges vom Kindergarten in die Grundschule
• Gemeinsame Elternabende zum Kennenlernen, Erfahrungsaustausch, zu verschiedenen Themen
• Regelmäßiges Elterncafé oder gemeinsames Frühstück mit Eltern und Kindern
• Individuelle Entwicklungsgespräche
• Tür und Angelgespräche
• Gemeinsame Feste (Sommerfest, Lichterfest…)
• Fotodokumentationen und Aushänge, die über unsere Arbeit informieren
• Mitarbeit im Elternrat
• Beratung und Unterstützung in besonderen Situationen


Infoflyer zum Download als PDF-Datei:

http://www.mettmann.de/kinder/kiga/pdf/flyer_teichstrasse.pdf


Fotos

 

Weitere Infos zu allen Mettmanner Kindertageseinrichtungen unter www.mettmann.de/mykitavm

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

 

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum