Home ǀ Stadtportrait ǀ Tourismus ǀ Kinder, Familie & Soziales ǀ Kultur, Bildung & Freizeit ǀ Rathaus ǀ Rat & Politik ǀ Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

23.10.2017: ''Ein kleiner Weg mit großer Wirkung''

23.10.2017: Bürgermeister Dinkelmann zu Besuch beim Rhenag-Ritterfest

23.10.2017: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 28. Oktober

23.10.2017: Kinderbank ''Bambinooo'' im Weltspiegelkino

23.10.2017: Bürgermeister-Sprechstunde

20.10.2017: Recyclinghof ab 30. Oktober freitags um 17 Uhr geschlossen

19.10.2017: Tannenbäume werden aufgestellt

19.10.2017: Null Toleranz bei Gewalt!

18.10.2017: Kulturvilla als „Hort des Rheingoldes“

18.10.2017: Freie Plätze in der Naturwerkstatt am 24. Oktober

18.10.2017: „Mettmann räumt auf!“ im Herbst 2017

17.10.2017: Warnung vor übereilten Haustürgeschäften

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Sanierungsarbeiten in den Schulen

Pressemeldung vom 08.08.2017

Die Sommerferien nutzt die Verwaltung auch in diesem Jahr, um umfangreiche Sanierungsarbeiten in den Schulen durchführen zu lassen. Da die Auftragslage in der Baubranche momentan sehr gut ist, war und ist es für die Verwaltung nicht einfach, Firmen zu finden, um die Prioritätenliste abzuarbeiten. Viele Unternehmen haben volle Auftragsbücher.

Die Astrid-Lindgren-Schule an der Spessartstraße in Metzkausen soll in eine barrierearme Schule umgerüstet werden. Mit den ersten Arbeiten dazu wurde begonnen. In der Schule werden behindertengerechte Toiletten eingerichtet, werden Lifte eingebaut und Türen, die sich automatisch öffnen. Die Mittel für eine behindertengerechte Ausstattung der Grundschule liegen bei rund 300.000 Euro. Zuschüsse für den Umbau erhält die Stadt aus dem Landesförderprogramm „Gute Schule 2020“.

Investitionen in den Brandschutz

An den Gymnasien wird in den Ferien weiter in den Brandschutz investiert. Im Konrad-Heresbach-Gymnasium wird eine Alarmierungseinrichtung eingebaut, die dafür sorgen soll, dass es Schüler und Lehrer im Brandfall aus allen Gebäudeteilen innerhalb von vier Minuten zu den Sammelplätzen auf dem Schulgelände schaffen. Dafür werden Fluchtwege und Bauteile ertüchtigt sowie Rauchschutzzonen eingerichtet. Die Kosten für die Maßnahmen am KHG belaufen sich für 2017 auf rund 200.000 Euro.

Das Heinrich-Heine-Gymnasium erhält im Zuge der Verbesserung des Brandschutzes zusätzliche Fluchttreppen. Dort laufen ferner die Planungen für eine neue Brandmeldetechnik. Für die Brandschutzmaßnahmen am HHG stehen in diesem Jahr 790.000 Euro zur Verfügung. Außerdem werden alte Fenster gegen neue ausgetauscht (230.000 Euro). Auch hierfür werden Fördermittel des Landesprogramms „Gute Schule 2020“ verwendet. Diese Maßnahme kann nach Absprache mit der Schule auch nach den Ferien in einigen Gebäudeteilen im laufenden Schulbetrieb fortgeführt werden. Die alten, maroden Fenster des Metzkausener Gymnasiums werden bereits seit mehreren Jahren nach und nach ausgetauscht. Die Fenstererneuerung kostet rund 1,2 Millionen Euro.

Weitere Arbeiten werden in der Grundschule Herrenhauser Straße durchgeführt. Die Wellen der Trennvorhänge in der Turnhalle der Schule müssen erneuert werden. Kosten: 35.000 Euro.

Weitere Ogata-Gruppe wird eingerichtet

An der Katholischen Grundschule Neanderstraße wird in einem ersten Bauabschnitt die Elektrounterverteilung dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Die Kosten dafür liegen bei rund 30.000 Euro. Außerdem wird eine weitere Ogata-Gruppe für die Schule eingerichtet (10.000 Euro). Auch in der Turnhalle Jahnstraße, die von den Schülern der Katholischen Grundschule mitgenutzt wird, werden für rund 15.000 Euro die Unterverteilungen erneuert

An der Carl-Fuhlrott-Realschule werden noch Restarbeiten für den Brandschutz durchgeführt (10.000 Euro).

Im Förderzentrum-West, der ehemaligen Erich-Kästner-Schule, die von der Stadt an den Kreis Mettmann vermietet wird, stehen 100.000 Euro für eine Alarmierungseinrichtung bereit.

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

 Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 - 980 0 • Fax: 02104 - 980 721 • Email: info@mettmann.deImpressum