Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

22.02.2018: Am Südring wird eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut aufgestellt

21.02.2018: Frühlingskonzert mit internationalen Opernstars

21.02.2018: Stadt muss Zeder an der Otfried-Preußler-Schule fällen

21.02.2018: Neues Integrationskonzept einstimmig auf den Weg gebracht

20.02.2018: Vollsperrung Johannes-Flintrop-Straße: Änderung für sieben Buslinien

20.02.2018: Stadt hat keinen Einfluss auf Aufnahmeverfahren an auswärtigen Schulen

20.02.2018: Ab 26. Februar Vollsperrung der Johannes-Flintrop-Straße

20.02.2018: Karten für ''Dornröschen'' einen Euro günstiger

20.02.2018: Gegen Abzocke am Telefon und an der Haustür

20.02.2018: Linde an der Düsseldorfer Straße wird gefällt

19.02.2018: Baumfällungen im Neandertal

19.02.2018: Bioabfallsammlung durch Fahrzeugausfall beeinträchtigt

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

'Der Grüffelo' als Puppentheater in der Neandertalhalle

Pressemeldung vom 22.08.2017

Am Freitag, 8. September, wird um 16 Uhr das „Der Grüffelo“ als Puppenspiel in der Neandertalhalle aufgeführt. Andreas Blaschke und sein Figurentheater Köln erwecken die Grüffelo-Märchenfiguren aus der Werkstatt von Monika Seibold zum Leben. Der Grüffelo ist ein modernes Märchen für Kinder ab 4 Jahren, eine Geschichte voll Mut und Initiative. Und natürlich mit einem Happy End.

Die in Glasgow lebende britische Journalistin und Lehrerin Julia Donaldson schrieb das Kinderbuch „Der Grüffelo“, dem sie in Zusammenarbeit mit dem deutschen Kinderbuchillustrator Axel Scheffler auch ein optisches Leben schenkte.

Zum Inhalt des Stücks: Eine kleine Maus ist auf ihrem Weg durch den Wald. Eigentlich möchte sie nur Nüsse knacken, aber immerzu will sie jemand fressen. Da erfindet sie die Figur von dem großen starken Grüffelo, der ihr aus allen Gefahren hilft. Und alle ihre Feinde laufen ängstlich davon.

Als plötzlich der echte Grüffelo vor ihr steht, erzählt sie ihm selbstbewusst, dass sie ein gefürchtetes Tier sei. Das imponiert ihm. Gemeinsam gehen sie durch den Wald und verängstigen alle bösen Tiere.
Aber dann möchte Grüffelo doch die Maus fressen. Da macht sie ihm mal so richtig Angst und Bange, und gibt vor, ein gefürchtetes Tier zu sein. Sie lässt ihn glücklich fliehen, damit sie endlich ihre Nüsse knacken kann.

Eintrittskarten für 5 Euro gibt es im Bürgerbüro im Rathaus, Neanderstraße 85, in der Stadtbibliothek, Am Königshof 13, der Schaufenster-Geschäftsstelle, Mühlenstraße 17, und der Ticketzentrale, Markt 17, sowie unter www.neanderticket.de.

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum