Home ǀ Stadtportrait ǀ Tourismus ǀ Kinder, Familie & Soziales ǀ Kultur, Bildung & Freizeit ǀ Rathaus ǀ Rat & Politik ǀ Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

21.09.2017: Bestens vorbereitet für die Bundestagswahl

21.09.2017: Kinderkleiderflohmarkt in der Stadthalle restlos ausgebucht

21.09.2017: Friedhofsverwaltung am 27. September nur nachmittags geöffnet

21.09.2017: Dirigentenwechsel bei der Blaskapelle Mettmann

21.09.2017: Tag der offenen Tür in den städtischen Kindertageseinrichtungen

20.09.2017: Behinderungen auf der Breite Straße

20.09.2017: 3. Nacht der Offenen Kirchen

20.09.2017: Sechs Mettmanner Betriebe sind "TYPISCH neanderland"

20.09.2017: Bläsernachwuchs der Musikschule tritt auf

20.09.2017: 14. Mettmanner Stadtgebet am 3. Oktober auf dem Lavalplatz

20.09.2017: "Vertrieben und vergessen?" - große Resonanz auf Kreissparkassen-Ausstellung

20.09.2017: "Die besten deutschen Comics" in der Stadtbibliothek

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Familienwegweiser der Stadt Mettmann

Pressemeldung vom 24.08.2017

Im neuen Online-Portal "Familienwegweiser der Stadt Mettmann" finden Schwangere, junge Eltern mit Kindern bis ca. sechs Jahre sowie Fachkräfte diverse Informationen zu Themen wie Kinderbetreuung, Gesundheit oder Freizeit- und Beratungsangeboten.

Das Online-Portal kann sowohl mit dem Computer, als auch mit Smartphone oder Tablet genutzt werden und soll dazu beitragen, die Angebote und Informationen des Netzwerks "Frühe Hilfen" sowohl Familien als auch Fachkräften schnell, zeitgemäß und niedrigschwellig zur Verfügung zu stellen.

Mettmann ist kreisweit die erste Kommune, die das Online-Portal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend nutzt und damit ihr Angebot gebündelt als "Familienwegweiser der Stadt Mettmann" zusammengefasst hat. "Der große Vorteil des Portals ist, dass die Informationen rund um die Uhr abrufbar sind und sich so junge Familien zu jeder Zeit über vorhandene Angebote informieren können", erklärt Ute Piegeler, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Jugend und Soziales.

Sie betont jedoch auch, dass der Familienwegweiser nur ein ergänzender Service sein kann: "Hierdurch können selbstverständlich persönliche Beratung, der Baby-Begrüßungsdienst und die Angebote des Netzwerks Frühe Hilfen nicht ersetzt werden".

Das Online-Portal lebt davon, dass sich möglichst viele Kommunen, aber auch Einrichtungen mit entsprechenden Kinder- und Familienangeboten beteiligen. "So können dann beispielsweise auch alternative und ergänzende Angebote aus den Nachbarstädten angezeigt werden", sagt Cornelia Solenski, zuständig für das Netzwerk "Frühe Hilfen" beim Jugendamt Mettmann.

Unter www.tinyurl.com/fruehehilfenME findet man den Familienwegweiser der Stadt Mettmann im Internet. Einrichtungen, die ihr Angebot für Kinder und Familien gern im Online-Portal präsentieren möchten, wenden sich direkt an Cornelia Solenski unter Telefon 02104 / 980-456 oder per E-Mail an cornelia.solenski@mettmann.de.

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

 Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 - 980 0 • Fax: 02104 - 980 721 • Email: info@mettmann.deImpressum