Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Pressemeldungen & News vom:

23.02.2018: Ausschuss für Planung, Verkehr und Umwelt tagt am 28. Februar

23.02.2018: Mettmanner Feuerwehr benötigt dringend mehr Platz

22.02.2018: Endspurt zum Abi 2018 – Schülerhilfen in der Onleihe

22.02.2018: Am Südring wird eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut aufgestellt

21.02.2018: Frühlingskonzert mit internationalen Opernstars

21.02.2018: Stadt muss Zeder an der Otfried-Preußler-Schule fällen

21.02.2018: Neues Integrationskonzept einstimmig auf den Weg gebracht

20.02.2018: Vollsperrung Johannes-Flintrop-Straße: Änderung für sieben Buslinien

20.02.2018: Stadt hat keinen Einfluss auf Aufnahmeverfahren an auswärtigen Schulen

20.02.2018: Ab 26. Februar Vollsperrung der Johannes-Flintrop-Straße

20.02.2018: Karten für ''Dornröschen'' einen Euro günstiger

20.02.2018: Gegen Abzocke am Telefon und an der Haustür

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Gruppenangebot für Trennungs- und Scheidungskinder

Pressemeldung vom 09.10.2017

Am 13. November startet der Psychologische Dienst der Stadt Mettmann in Kooperation mit dem Verein SHED ein Gruppenangebot für Kinder in der Stadt, die von Trennung und Scheidung betroffen sind.

Das Angebot richtet sich an bis zu 8 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 7 und 11 Jahren aus unterschiedlichen Phasen des Trennungs- beziehungsweise Scheidungsprozesses.

Die Kindergruppe findet an 12 Terminen montags von 15.30 bis 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Am Königshof 17–19, in Mettmann statt. Begleitend können die Eltern im Gesamtzeitraum an 4 Elternabenden teilnehmen. Die Termine hierfür werden jeweils voraussichtlich montags von 19 bis 20.30 Uhr stattfinden. Die genauen Termine - sowohl für die Kindergruppe als auch für die Elternabende - werden im persönlichen Gespräch bekanntgegeben.

Ein wesentliches Ziel der Gruppe ist es, die aus der Trennung der Eltern resultierenden spezifischen Belastungen der Kinder in einer unterstützenden Gruppe zu reduzieren. Die Kinder erfahren, dass sie mit ihren Fragen und Schwierigkeiten nicht alleine sind und andere Kinder ähnliche Gefühle und Erfahrungen haben.

Die Elternabende dienen dazu, die Eltern mit Inhalten und Verfahrensweisen des Angebotes vertraut zu machen und ihnen die Gelegenheit zu geben, den Verarbeitungsprozess ihres Kindes beziehungsweise den Prozess zwischen ihnen selbst und ihren Kindern reflektieren zu können.

Geleitet wird die Gruppe von jeweils einer pädagogisch-therapeutischen Fachkraft des Psychologischen Dienstes der Stadt Mettmann (Frau Lackner, Tel.-Nr. 0 21 04/92 42 0) und SHED e.V. (Herr Biegmann, Tel.-Nr. 0 21 04/14 39 0).

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Psychologischen Dienst der Stadt Mettmann (Tel.-Nr.: 0 21 04/92 42 0).

 

Herausgeber dieser Meldung:

Stadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum