Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

17.10.2018: Spendengelder des Weltkindertags für Kindergarten ''Sunce''

16.10.2018: Holzbrücke am Neanderthaler bis Mitte November gesperrt

16.10.2018: Jugendamt sucht Pflegefamilien

15.10.2018: Teile des Friedhofs Lindenheide vorübergehend ohne Wasser

15.10.2018: Mit Blaulicht in den Ruhestand

15.10.2018: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 20. Oktober

15.10.2018: Neuer Boule-Platz im Stadtwald wurde eröffnet

12.10.2018: Stadtwaldkids laden zum Kartoffelfest ein

12.10.2018: Viele Kontakte auf der Expo Real geknüpft

11.10.2018: Kanalbaumaßnahme an der Straße Auf dem Hüls

11.10.2018: Rat wählt Marko Sucic zum Fachbereichsleiter für Bildung, Jugend und Soziales

11.10.2018: Verkaufsoffener Sonntag zum Blotschenmarkt

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Angriff auf einen Mettmanner Rettungsdienstmitarbeiter

Pressemeldung vom 09.01.2018

„Null Toleranz bei Gewalt!“ - im Oktober des vergangenen Jahres haben Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Personalratsvorsitzender Peter Nachtigall eine Erklärung unterzeichnet, in der sie jede Form von Gewalt am Arbeitsplatz verurteilen. Beide erklärten, dass sie alles unternehmen werden, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Kunden der Stadtverwaltung vor jeder Art von Gewalt zu schützen.

Sie kündigten an, dass gewalttätige Übergriffe sofort zur Anzeige gebracht werden. In der Stadtverwaltung sind in den vergangenen Jahren immer wieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschimpft, beleidigt und sogar angegriffen worden.

Am vergangenen Samstag, 6. Januar, ist ein Rettungsdienstmitarbeiter der Feuerwehr angegriffen worden. Er wurde in der Ambulanz des Evangelischen Krankenhauses Mettmann durch mehrere Faustschläge im Gesicht und am Oberkörper getroffen. Der Mitarbeiter wurde von einem Angehörigen einer Patientin, die ins Krankenhaus gebracht worden war, am Jochbein verletzt. Außerdem erlitt er eine Wirbelsäulenprellung. Ein Ambulanzpfleger des Krankenhauses wurde ebenfalls verletzt.

Die Polizei wurde verständigt und eine Strafanzeige eingeleitet. Der Feuerwehrmann wurde aufgrund seiner Verletzungen für diesen Tag vom Dienst befreit und befindet sich noch in ärztlicher Behandlung.
Durch die Leitstelle des Kreises Mettmann wurde eine Sofortmeldung an die Bezirksregierung geschrieben.

Symbolfoto: Kreispolizei Mettmann

 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum