Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

22.03.2019 - Mettmann bekommt keine Neandertaler-Ampelmännchen

22.03.2019 - Veranstaltungen über gesunde Ernährung

21.03.2019 - Politik spricht sich für die Städtepartnerschaft mit Gorazde aus

21.03.2019 - Gitarrenschüler der Musikschule spielen in der Kulturvilla

21.03.2019 - Sprechstunde des Seniorenrates im evangelischen Gemeindehaus

20.03.2019 - Stauden und Wildblumen als Straßengrün

20.03.2019 - Am 18. Mai findet die 11. Maigala in der Neandertalhalle statt

20.03.2019 - Experte berichtet über rechtsextreme Gruppierungen

19.03.2019 - Jungentag im Jugendhaus

19.03.2019 - Auf dem Recyclinghof gibt es wieder Kompost

Presseportal weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Mettmanner Feuerwehr rückte zu acht Einsätzen aus

Pressemeldung vom 30.05.2018

Die Feuerwehr ist am Dienstag während des Gewitters zu acht Einsätzen ausgerückt. Sie musste einige vollgelaufene Kellerräume leer pumpen und Gullydeckel einsetzen. 50 Leute waren im Einsatz. Aufgrund der Unwetterwarnung für Mettmann und die Region hatte die Feuerwehr bereits vormittags mit den Vorbereitungen auf mögliche Einsätze begonnen und sogar die Verfügbarkeit von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr abgerufen.

Um weitere Einsatzkräfte auf der Wache zusammenzuziehen, wurde um 17.44 Uhr Sirenenalarm ausgelöst. „Die Alarmstufe wurde erhöht, nachdem wir die ersten Meldungen und Bilder aus Wuppertal bekommen hatten“, sagt Matthias Mausbach, stellvertretender Wehrleiter und Abteilungsleiter Feuerschutz- und Rettungswesen.

Während Mettmann von größeren Schäden verschont blieb, traf es andere Städte umso heftiger. Die Mettmanner Einsatzkräfte unterstützten die Kollegen in Ratingen mit zwei Fahrzeugen und 16 Mann von gestern Abend bis gegen 3 Uhr heute Morgen. In Langenfeld waren außerdem drei Mettmanner Feuerwehrleute mit einem Fahrzeuge bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

Zwei Feuerwehrmänner pumpen einen vollgelaufenen Keller leer. (Archivfoto: Feuerwehr Mettmann)


 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum