Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

20.03.2019 - Stauden und Wildblumen als Straßengrün

20.03.2019 - Am 18. Mai findet die 11. Maigala in der Neandertalhalle statt

20.03.2019 - Experte berichtet über rechtsextreme Gruppierungen

19.03.2019 - Jungentag im Jugendhaus

19.03.2019 - Auf dem Recyclinghof gibt es wieder Kompost

19.03.2019 - Nächstes Mehrlingstreffen am 13. April im Kaplan-Flintrop-Haus

18.03.2019 - Stellungnahme von Bürgermeister Thomas Dinkelmann zur Demonstration der Kleinstpartei ''Der III. Weg''

18.03.2019 - Bauarbeiten auf der Nordstraße

18.03.2019 - Elfriede Brüsewitz feiert ihren 103. Geburtstag

18.03.2019 - GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek

Presseportal weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Verzögerungen bei der Sperrmüllabfuhr in der kommenden Woche

Pressemeldung vom 01.06.2018

Aufgrund eines Defekts am Sperrmüllfahrzeug des städtischen Baubetriebshofs kann es bei der Abfuhr des Sperrmülls in der kommenden Woche zu Verzögerungen kommen. Das Fahrzeug muss am Montag in eine Spezialwerkstatt gebracht werden. Andere Müllfahrzeuge dürfen nicht mit Sperrmüll beladen werden. Die Ladekanten dieser Wagen sind zu hoch. Beim Laden sperriger Teile würde dies für die Mülllader zu einer übermäßigen Rückenbelastung führen.

Sperrmüllfahrzeuge sind Sonderanfertigungen, die nur eine niedrige Ladekante haben dürfen. Reguläre Müllfahrzeuge haben eine hohe Ladekante mit Staubfangmatten, um die Mülllader am Heck des Fahrzeugs beim Leeren der Mülltonnen und Müllcontainer vor Stäuben, Sporen und Pilzen zu schützen.

Die Mülltonnen und -container werden mit einer Hub-Kipp-Vorrichtung angehoben und in das Fahrzeug entleert. Dies ist Stand der Technik und in den DIN-Normen sowie Unfallverhütungsvorschriften und Richtlinien festgeschrieben.

Der Baubetriebshof bittet die Bürger, die in der kommenden Woche einen Termin für die Abfuhr haben, ihren Sperrmüll auf der Straße stehen zu lassen. Der Baubetriebshof wird die Sperrmüllstellen nachfahren und gegebenenfalls über die weitere Vorgehensweise informieren. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum