Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

16.10.2018: Jugendamt sucht Pflegefamilien

15.10.2018: Teile des Friedhofs Lindenheide vorübergehend ohne Wasser

15.10.2018: Mit Blaulicht in den Ruhestand

15.10.2018: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 20. Oktober

15.10.2018: Neuer Boule-Platz im Stadtwald wurde eröffnet

12.10.2018: Stadtwaldkids laden zum Kartoffelfest ein

12.10.2018: Viele Kontakte auf der Expo Real geknüpft

11.10.2018: Kanalbaumaßnahme an der Straße Auf dem Hüls

11.10.2018: Rat wählt Marko Sucic zum Fachbereichsleiter für Bildung, Jugend und Soziales

11.10.2018: Verkaufsoffener Sonntag zum Blotschenmarkt

11.10.2018: Einbahnstraße Am Königshof: Freie Fahrt für Radfahrer

10.10.2018: Rat verabschiedet neue Parkgebührenordnung

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Schädlingsbekämpfer im Einsatz gegen den Eichenprozessionsspinner

Pressemeldung vom 07.06.2018

Im gesamten Stadtgebiet sind Bäume vom Eichenprozessionsspinner befallen. Das haben Kontrollen der Mitarbeiter des Baubetriebshofs und der Grünflächenabteilung ergeben. Die Brennhaare der Raupen, die ein Nesselgift enthalten, können bei Menschen allergische Reaktionen auslösen. Auf dem Gelände der Astrid-Lindgren-Schule war die Raupe vor Pfingsten entdeckt worden. Teile des Schulhofes wurden abgesperrt und die Raupen in den Pfingstferien durch einen Kammerjäger bekämpft. Inzwischen wurde der Eichenprozessionsspinner auch auf mehreren Eichen auf dem Friedhof Lindenheide entdeckt.

Friedhof Lindenheide voraussichtlich morgen wieder geöffnet

Deshalb wurde der Friedhof vorerst aus Sicherheitsgründen gesperrt. Schädlingsbekämpfer wurden beauftragt, die Raupen zu beseitigen. Die Beseitigung beginnt am Montag übernächster Woche. Die Bereiche, in denen Eichen stehen, die vom Eichenprozessionsspinner befallen sind, werden morgen früh abgesperrt. Ab morgen Mittag wird der Friedhof Lindenheide voraussichtlich wieder geöffnet. Das Betreten des Friedhofes geschieht in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr. Die Besucher werden gebeten, den Bereich der abgesperrten Eichen zu meiden.

Auch auf dem Schulhof der Grundschule Herrenhauser Straße hat sich die Raupe in einigen Eichen eingenistet. Der Unterricht ist deshalb heute ausgefallen. Morgen wird die Schule einen Notplan fahren. Die Schädlinge auf dem Schulgelände werden so schnell wie möglich bekämpft, damit der Schulalltag zu Beginn der kommenden Woche wieder starten kann. Die Eltern wurden von der Schulleitung informiert.

In allen öffentlichen Parks und auf Spielplätzen, Schulen und Kitas hat die Stadt Kontrollen durchgeführt. Wo die Raupe, die sich tagsüber in Nester verkriecht, gefunden wird, kommen, wenn es erforderlich ist, Schädlingsbekämpfer zum Einsatz. Die Stadtverwaltung hat eine Prioritätenliste der befallen Bäume erstellt. Schulen, Kitas, Naturfreibad und Spielplätze stehen ganz oben auf dieser Liste.

Aus Sicherheitsgründen rät die Stadtverwaltung dazu, größere Parks und den Stadtwald derzeit nicht zu betreten und sich nicht unter oder neben Eichen aufzuhalten. Das Betreten dieser Bereiche geschieht ebenfalls in eigener Verantwortung auf eigene Gefahr.


 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum