Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

22.03.2019 - Mettmann bekommt keine Neandertaler-Ampelmännchen

22.03.2019 - Veranstaltungen über gesunde Ernährung

21.03.2019 - Politik spricht sich für die Städtepartnerschaft mit Gorazde aus

21.03.2019 - Gitarrenschüler der Musikschule spielen in der Kulturvilla

21.03.2019 - Sprechstunde des Seniorenrates im evangelischen Gemeindehaus

20.03.2019 - Stauden und Wildblumen als Straßengrün

20.03.2019 - Am 18. Mai findet die 11. Maigala in der Neandertalhalle statt

20.03.2019 - Experte berichtet über rechtsextreme Gruppierungen

19.03.2019 - Jungentag im Jugendhaus

19.03.2019 - Auf dem Recyclinghof gibt es wieder Kompost

Presseportal weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Brötchentaste wird von 15 auf 30 Minuten verlängert

Pressemeldung vom 22.06.2018

Die Brötchentaste, die Autofahrern ein kurzes, kostenloses Parken ermöglicht, wird von 15 auf 30 Minuten verlängert. Dies hat die Politik einstimmig im Haupt- und Finanzausschuss in dieser Woche beschlossen. Einigkeit herrschte über den Vorschlag der Verwaltung, dass Autofahrer erst ab 8 Uhr fürs Parken zahlen sollen. Zurzeit muss ab 7 Uhr ein Parkschein für die bewirtschafteten Stellflächen gezogen werden.

Weiterhin wurde im Haupt- und Finanzausschuss einstimmig entschieden, dass die Parkscheinautomaten an der Elberfelder Straße vor dem Haus Nr. 31 ebenso wie an der Goethestraße im Bereich der Schulen abgebaut werden. Dort soll zukünftig eine Parkscheibenregelung eingeführt werden. Die maximale Parkdauer wird auf drei Stunden festgelegt.

Das Parken vor der alten Post an der Bahnstraße wird kostenpflichtig. Dort wird ein Parkscheinautomat aufgestellt. In diesem Punkt folgte eine große politische Mehrheit dem Vorschlag der Verwaltung. Es war vor allem der Wunsch der Mieter in der alten Post, die Parkplätze zu bewirtschaften, um das Problem der Dauerparker zu lösen.

Die neuen Parkplätze auf dem unteren Abschnitt der Bahnstraße sollen ebenfalls bewirtschaftet werden. Auch dort wird ein Parkscheinautomat aufgebaut, wurde entschieden.

Das unbebaute Grundstück an der Johannes-Flintrop-Straße, das zurzeit von einer Baufirma als Baustellenlager genutzt wird, wird die Stadt nach Ende der Baumaßnahmen auf der Schwarzbachstraße zu einem Parkplatz auf Zeit herrichten. 24 Autos können dort innenstadtnah parken. Mehrheitlich folgte die Politik dem Vorschlag der Verwaltung, den Parkplatz zu bewirtschaften. Auch dort wird ein Parkscheinautomat aufgestellt. Die Kosten für den Parkplatz sollen nach einem Jahr über die Parkgebühren refinanziert sein.

CDU, SPD, Grüne und FDP haben in einem gemeinsamen Antrag die Verwaltung beauftragt, folgende Optionen zur weiteren Beratung der Parkplatz-Situation zu prüfen: Parkleitsystem, Einführung von Parkvignetten in den Außenbereichen der Parkraumbewirtschaftung, die Einführung einer zusätzlichen Vergünstigung der Parkgebühren in Form eines Neander-Talers in Absprache mit „Mettmann Impulse“.

 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum