Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

16.10.2018: Holzbrücke am Neanderthaler bis Mitte November gesperrt

16.10.2018: Jugendamt sucht Pflegefamilien

15.10.2018: Teile des Friedhofs Lindenheide vorübergehend ohne Wasser

15.10.2018: Mit Blaulicht in den Ruhestand

15.10.2018: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 20. Oktober

15.10.2018: Neuer Boule-Platz im Stadtwald wurde eröffnet

12.10.2018: Stadtwaldkids laden zum Kartoffelfest ein

12.10.2018: Viele Kontakte auf der Expo Real geknüpft

11.10.2018: Kanalbaumaßnahme an der Straße Auf dem Hüls

11.10.2018: Rat wählt Marko Sucic zum Fachbereichsleiter für Bildung, Jugend und Soziales

11.10.2018: Verkaufsoffener Sonntag zum Blotschenmarkt

11.10.2018: Einbahnstraße Am Königshof: Freie Fahrt für Radfahrer

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Neueröffnung des Instituts für Gesundheitsförderung

Pressemeldung vom 07.09.2018

Genau ein Jahr ist es her, dass Johanna Klugstedt, Leiterin des Instituts für Gesundheitsförderung am EVK Mettmann, die Idee entwickelte, zusammen mit ihrem Team in neue Räumlichkeiten umzuziehen.

Grund hierfür war die Ankündigung von Familie Kocherscheidt, das Geschäft auf der gegenüberliegenden Seite der Gartenstraße aus Altersgründen aufgeben zu wollen. "Im Krankenhaus herrscht seit Jahren Büroknappheit und es bot sich plötzlich die Möglichkeit, ein neues und kundenfreundlicheres Büro in diesen Räumlichkeiten zu realisieren", blickte die Leiterin zurück.

In dieser Woche war es nun soweit und das "neue" Institut für Gesundheitsförderung konnte nach nur drei Monaten Umbauzeit pünktlich zum 20-jährigen Bestehen eröffnet werden. Viele Gäste aus dem direkten Umfeld waren gekommen, vom gegenüberliegenden Ärztehaus, von der Apotheke, vom Hörgeräte-Spezialisten, vom Sanitätshaus, aber auch Stefan Wigge, Vorsitzender des "Runden Tisches für Seniorenfragen" (RTfS), und natürlich EVK-Geschäftsführer Bernd Huckels.

"Hier ist mittlerweile ein kleiner Gesundheits-Standort entstanden und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass im Bereich der Garten- und Bismarckstraße eine weitere Zentralisierung von Dienstleistungen aus dem Gesundheits- und Wellness-Sektor stattfinden wird", sagte Bernd Huckels bei der Eröffnung der neuen IfG-Räumlichkeiten.

Johanna Klugstedt bedankte sich bei zahlreichen Menschen, die sie seit der Eröffnung der Elternschule im Jahr 1997 unterstützt haben. "Damals hatten wir 300 Anmeldungen, heute haben wir diese Zahl auf rund 3000 im Jahr verzehnfacht", sagte sie stolz. Das sei aber keine Einzelleistung, sondern die Leistung von mehreren gewesen. "Ich bedanke mich ganz besonders bei Herrn Huckels für das Vertrauen, bei meinem Team sowie bei allen freien Dozenten, die uns seit Jahren die Treue halten."

Auch Bürgermeister Thomas Dinkelmann betonte in seinem Grußwort zur Neueröffnung, dass angesichts des demographischen Wandels ein zentrales Gesundheitszentrum mit kurzen Wegen ein Standortvorteil für die gesamte Stadt sei. "Hier finden die Menschen zahlreiche Dienstleistungen von der Prävention über die Diagnostik und medizinische Behandlung bis hin zur Reha und Nachversorgung", sagte Dinkelmann und würde eine weitere Ansiedlung von Unternehmen und Dienstleistern aus dem Gesundheitssektor ebenfalls begrüßen.

Mit den neuen Räumlichkeiten und der direkten Anlaufstelle an der Gartenstraße soll auch das Angebot des IfG ausgebaut werden. "Wir werden neue Kurse anbieten, es wird eine Kochschule in Zusammarbeit mit der Brasserie geben, auch in der Stadt sollen Kurse in weiteren Räumlichkeiten stattfinden", so Johanna Klugstedt.

Zum Abschluss der feierlichen Eröffnung erhielten die neuen Räumlichkeiten auch den Segen von Anette Glimm-Kriegsmann, Pfarrerin im EVK Mettmann, schließlich "ist das Institut auch ein Segen für die Menschen".

(v.l.) EVK-Geschäftsführer Bernd Huckels, IfG-Leiterin Johanna Klugstedt und Bürgermeister Thomas Dinkelmann. (Foto: Kreisstadt Mettmann)

 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum