Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

17.10.2018: Spendengelder des Weltkindertags für Kindergarten ''Sunce''

16.10.2018: Holzbrücke am Neanderthaler bis Mitte November gesperrt

16.10.2018: Jugendamt sucht Pflegefamilien

15.10.2018: Teile des Friedhofs Lindenheide vorübergehend ohne Wasser

15.10.2018: Mit Blaulicht in den Ruhestand

15.10.2018: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 20. Oktober

15.10.2018: Neuer Boule-Platz im Stadtwald wurde eröffnet

12.10.2018: Stadtwaldkids laden zum Kartoffelfest ein

12.10.2018: Viele Kontakte auf der Expo Real geknüpft

11.10.2018: Kanalbaumaßnahme an der Straße Auf dem Hüls

11.10.2018: Rat wählt Marko Sucic zum Fachbereichsleiter für Bildung, Jugend und Soziales

11.10.2018: Verkaufsoffener Sonntag zum Blotschenmarkt

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Einheitliche Standards für Feste auf dem Markt

Pressemeldung vom 19.09.2018

Für die großen Feste, die auf dem Markt veranstaltet werden, gab und wird es keine unterschiedlichen Maßstäbe geben, was die Kosten und die Lautstärke betrifft. Das haben Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Erster Beigeordneter Dietrich Stang im Verwaltungsausschuss am Dienstag, 18. September, erklärt.

In einer gemeinsamen Anfrage hatten SPD und CDU eine Ungleichbehandlung des Heimatfestes, das von der Stadt ausgerichtet wird, im Vergleich zu anderen Veranstaltungen auf dem Markt kritisiert. Zudem sei die Musik auf dem Heimatfest viel zu laut gewesen.

Richtig ist, dass fürs Heimatfest die Gebühren für die Schankerlaubnis von 70 auf 35 Euro gesenkt worden seien. Diese Summe wird künftig auch von anderen Veranstaltern gefordert, erklärte Bürgermeister Dinkelmann. Die Gebühr sei zu hoch gewesen.

Dass die Musik auf dem Heimatfest deutlich zu laut gewesen sei, sei unbestritten, räumte die Verwaltung ein. Deshalb werde für zukünftige Veranstaltungen überlegt, ob Pegelbegrenzer installiert werden können, sagte Erster Beigeordneter Stang.

Für die Feste auf dem Markt soll zudem ein Sicherheitskonzept als Rahmengrundlage entworfen werden, das entsprechend der jeweiligen Veranstaltung angepasst wird. Von einer Ungleichbehandlung der unterschiedlichen Veranstalter könne nicht die Rede sein, merkte Bürgermeister Dinkelmann an. Über das Konzept des Heimatfestes sollte grundsätzlich einmal nachgedacht werden, regte er an.

Veranstalter des Heimatfestes ist die Stadt Mettmann. (Archivfoto: Kreisstadt Mettmann)


 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum