Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

16.10.2018: Holzbrücke am Neanderthaler bis Mitte November gesperrt

16.10.2018: Jugendamt sucht Pflegefamilien

15.10.2018: Teile des Friedhofs Lindenheide vorübergehend ohne Wasser

15.10.2018: Mit Blaulicht in den Ruhestand

15.10.2018: GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek am 20. Oktober

15.10.2018: Neuer Boule-Platz im Stadtwald wurde eröffnet

12.10.2018: Stadtwaldkids laden zum Kartoffelfest ein

12.10.2018: Viele Kontakte auf der Expo Real geknüpft

11.10.2018: Kanalbaumaßnahme an der Straße Auf dem Hüls

11.10.2018: Rat wählt Marko Sucic zum Fachbereichsleiter für Bildung, Jugend und Soziales

11.10.2018: Verkaufsoffener Sonntag zum Blotschenmarkt

11.10.2018: Einbahnstraße Am Königshof: Freie Fahrt für Radfahrer

weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Seniorenrat informiert über Neuwahl im Mai 2019

Pressemeldung vom 27.09.2018

Im Mai des kommenden Jahres sind knapp 12.000 Bürgerinnen und Bürger in Mettmann aufgerufen, einen neuen Seniorenrat zu wählen. Um genügend Frauen und Männer zu finden, die sich als Kandidaten für den neuen Seniorenrat aufstellen lassen, hatte der Vorstand des amtierenden Seniorenrates zusammen mit der Stadtverwaltung zu einer Informationsveranstaltung ins Rathaus eingeladen.

Wolfgang Friedrich, der 1. Vorsitzende, führte in seiner Begrüßung aus, dass der Mettmanner Seniorenrat einer der ältesten der 163 Seniorenbeiräte und -vertretungen in Nordrhein-Westfalen ist. Im Mai 1980 hatte der Sozialausschuss, so Friedrich, die Gründung eines Seniorenrates beschlossen. Am 9. März 1981 wurde die erste Wahl durchgeführt. Friedrich: „Dies gilt als die Geburtsstunde des Seniorenrates.“

Bürgermeister Thomas Dinkelmann dankte dem Seniorenrat für seine engagierte und gute Arbeit. „Ich hoffe, dass die Erfolgsgeschichte Seniorenrat mit Ihrer Hilfe fortgeschrieben werden kann, appellierte Bürgermeister Dinkelmann nicht nur an die Vorstandsmitglieder des amtierenden Seniorenrates, weiterzumachen, sondern munterte auch die Besucherinnen und Besucher auf, sich aktiv für die Belange der älteren Menschen in der Stadt einzusetzen. „Ich wünsche, dass Sie Freude und Gefallen an der Arbeit des Seniorenrates finden werden“, sagte Bürgermeister Dinkelmann.

Der stellvertretende Vorsitzende Herbert Breitrück führte aus, dass alle Bürgerinnen und Bürger, die zum Wahltag 60 Jahre und älter sind sowie ihren ersten Wohnsitz in Mettmann haben, nicht nur wahlberechtigt sind, sondern sich auch als Kandidatinnen und Kandidaten für den Seniorenrat aufstellen lassen können.

Da der Vorstand des Seniorenrates nach der letzten Wahl 2014 von 14 auf inzwischen sieben Mitglieder geschrumpft ist, hat der Vorstand zusammen mit Marko Sucic, dem Leiter des Sozialamtes, eine neue Satzung entworfen. Demnach kann der neue Seniorenrat aus mindestens fünf und höchsten elf Mitgliedern bestehen. Die Satzung muss noch vom Rat beschlossen werden.

„Seniorenräte sind Ansprechpartner für ältere Menschen. Wir beraten und vermitteln Hilfe, wo sie notwendig ist. Wir sind aber auch Partner von Politik und Verwaltung, wir sind beratend in den Fachausschusssitzungen vertreten, wir sind Vermittler zwischen dem Stadtrat, der Verwaltung und den Bürgern“, umriss stellvertretender Vorsitzender Breitrück die Arbeit des Gremiums.

Bis zum Mai des kommenden Jahres wird der Seniorenrat weiter kräftig die Werbetrommel rühren, damit genügend Kandidaten gefunden werden.

Die Seniorenratswahl wird zusammen mit der Europawahl am 26. Mai 2019 durchgeführt. Alle Wahlberechtigten bekommen die Wahlunterlagen per Post zugeschickt.

Bürgermeister Thomas Dinkelmann begrüßt die Besucher der Informationsveranstaltung im Rathaus. Neben ihm sitzen Anita Haas (l.) und Anette Diehl, sowie Seniorenrats-Vorsitzender Wolfgang Friedrich und Sozialamtsleiter Marko Sucic (r.). Foto: Kreisstadt Mettmann


 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum