Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

22.02.2019 - Update zum Wasserrohrbruch: Peckhauser Straße bleibt drei Wochen gesperrt

22.02.2019 - Jetzt für die MGH-Karnevalsfußgruppe anmelden

22.02.2019 - Jugendhilfeausschuss beschließt Bedarfsplanung für Kindertagesbetreuung

22.02.2019 - Update: Arbeiten von Feuerwehr und THW am Löschteich gehen voran

22.02.2019 - Wasserrohrbruch auf der Peckhauser Straße

21.02.2019 - Großeinsatz von Feuerwehr und THW im Mettmanner Außenbezirk

21.02.2019 - Karneval ticken die Uhren bei der Rheinbahn anders

21.02.2019 - Parkhaus der Königshof-Galerie am Karnevalssamstag gesperrt

20.02.2019 - Brücke Talstraße wird für vier Monate gesperrt

20.02.2019 - Dienstzeiten der Stadtverwaltung an den närrischen Tagen

Presseportal weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Feuerwehr rettet Bewohner aus verrauchter Wohnung

Pressemeldung vom 22.01.2019

Bei einem Einsatz am Montag, 21. Januar, in einem Mehrfamilienhaus an der Saarstraße ist ein Bewohner von der Feuerwehr aus seiner verrauchten Wohnung gerettet worden. Die Person war eingeschlafen, während auf dem Herd das Essen anbrannte.

Mehrere Anrufer hatten gegen 17.30 Uhr der Feuerwehr laut piepsende Rauchwarnmelder und Brandgeruch aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss gemeldet. Die Wehr rückte unverzüglich mit einen Löschzug, einen Rettungswagen der Feuerwehr sowie einen Notarzt der Feuerwehr aus.

Nach erster Erkundung der Einsatzstelle stellten die Feuerwehrleute von außen eine Rauchentwicklung an einem Fenster fest. Ob sich Personen in der Wohnung befanden, war unbekannt.

Mit einem Löschtrupp sowie einem Löschrohr drang die Feuerwehr über das Treppenhaus zur Wohnung vor. Da trotz Klopfen und Klingeln niemand die Tür öffnete, verschafften sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zugang zur Wohnung.

Der Grund für die Rauchentwicklung konnte schnell in der Küche lokalisiert werden. Es handelte sich um angebranntes Essen auf dem Herd. Der Bewohner schlief, wurde geweckt und dem Rettungsdienst übergeben. Bei ihm wurde eine Rauchvergiftung festgestellt, er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Für die restlichen Bewohner des Hauses bestand keine Gefahr. Durch die gute und schnelle Reaktion der Bewohner konnte das Feuer in der Küche schnell lokalisiert und der Schaden begrenzt werden. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude vom Rauch befreit.

Der Einsatz der Feuerwehr wurde gegen 18.30 Uhr beendet. Im Bereich der Saarstraße und Herrenhauser Straße kam es durch den Feuerwehreinsatz zu kleineren Verkehrsstörungen.


Symbolfoto: Polizei Mettmann

 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum