Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

11.10.2019 - Neue Homepage der Stadt geht an den Start

11.10.2019 - Pilgerreise auf der Theaterbühne

11.10.2019 - Kunsthandwerkermarkt in der Grundschule Herrenhauser Straße

10.10.2019 - Feuerwehr schafft neue Fahrzeuge an

10.10.2019 - Noch freie Plätze für Stadtführung am 12. Oktober

09.10.2019 - Gruppen-Angebot für Scheidungskinder

09.10.2019 - Freundschaftskonzert der Stadtorchester Mettmann und Laval

09.10.2019 - Bauarbeiter sind auf alte Mauerreste gestoßen

08.10.2019 - Stadt sucht ehrenamtliche Helfer für VDK-Sammlung

07.10.2019 - GeschichtenZEIT in der Stadtbibliothek

Presseportal weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Mettmann bekommt keine Neandertaler-Ampelmännchen

Pressemeldung vom 22.03.2019

In der Neanderthal-Stadt wird es keine Ampelmännchen in Gestalt eines Neandertalers geben. Das hat die Mehrheit der Ausschussmitglieder im Wirtschaftsförderungsausschuss entschieden.

Die CDU hatte einen entsprechenden Antrag zur Sitzung eingereicht. Der Vorschlag stieß auch bei der Verwaltung als pfiffige und gute Marketing-Idee auf Zustimmung. Selbst ein Standort war schon ausgeguckt, an dem der Neandertaler als Ampelmännchen Signalwirkung entfalten sollte: die Ampel an der Tal-/Breite Straße, weil dort viele Menschen jeden Tag über die Straße gehen.

Die Stimmen von CDU und UBWG reichten aber letztlich nicht aus, um die Idee umzusetzen. Bei einer Enthaltung stimmte die Mehrheit der Ausschussmitglieder gegen das Neandertaler-Ampelmännchen.

Zurzeit läuft in den Städten des Kreises Mettmann noch eine Umfrage der Kreisverwaltung, in der sich die Kommunen zum Vorschlag der UWG-ME äußern sollen, Neandertaler als Ampelmännchen in ihren Städten einzuführen. Die Resonanz soll sehr verhalten sein.

Der Kreis Mettmann hatte der Verwaltung vor der Sitzung mitgeteilt, dass er die Kosten für die Umrüstung der Fußgängerampeln an der Tal-/Breite Straße übernehmen wird, unabhängig davon, wie die Entscheidungen in den anderen Städten ausfallen.

In Mettmann wird der Neandertaler nicht als Ampelmännchen in neuem Licht erstrahlen. (Foto: Neanderthal Museum)

 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum