Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

18.04.2019 - Ein neues Wohn- und Geschäftshaus für die Oberstadt

18.04.2019 - 14 Stellplätze auf dem P+R-Platz Mettmann Stadtwald gesperrt

18.04.2019 - Zentrale des Baubetriebshofes ist heute nicht besetzt

17.04.2019 - Die meisten Wahllokale sind barrierefrei

16.04.2019 - Eichenprozessionsspinner wird bekämpft

16.04.2019 - Brand in einer Gaststätte am Jubiläumsplatz

15.04.2019 - Drei neue Bäume für den Mettmanner Stadtwald

15.04.2019 - Die Meinung der Besucher der Stadtbibliothek ist gefragt

15.04.2019 - Bürgermeister Dinkelmann gab den Startschuss zum 17. Duathlon

15.04.2019 - Regiobahn: Streckensperrung zwischen Mettmann und Gerresheim

Presseportal weitere Meldungen

Pressemeldungen & News

Weg frei für die Städtepartnerschaft mit Gorazde

Pressemeldung vom 21.03.2019

Einstimmig hat sich der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss am Mittwochabend, 20. März, für eine Städtepartnerschaft Mettmanns mit der bosnischen Stadt Gorazde ausgesprochen. Damit sind die Ausschussmitglieder dem Wunsch von Bürgermeister Thomas Dinkelmann und seinem Amtskollegen Muhamed Ramovic gefolgt, aus der formellen Freundschaft, die beide Städte seit vielen Jahren miteinander verbindet, eine echte Städtepartnerschaft zu machen.

Nun muss noch der Rat die Entscheidung aus dem Wirtschaftsförderungsausschuss am 26. März bestätigen. Dann können die Vorbereitungen für die zweite Städtepartnerschaft Mettmanns getroffen werden. Im Jahre 1974 hatte Mettmann bereits mit der französischen Stadt Laval die bislang einzige Partnerschaft besiegelt.

Bürgermeister Dinkelmann hatte bei seinem Amtsantrittsbesuch in Gorazde im Sommer des vergangenen Jahres erklärt, dass Mettmann auch zukünftig die freundschaftlichen Beziehungen mit Gorazde pflegen und ausbauen werde. Vor 20 Jahren hätten Vertreter beider Städte einen offiziellen Freundschaftsvertrag unterzeichnet. Dieser Vertrag sei Verpflichtung für Mettmann, die Beziehungen und die Freundschaft neu auszurichten. „Wir setzen auf ein gutes und enges Miteinander für die Zukunft“, hatte Bürgermeister Dinkelmann in Gorazde gesagt.

Mit einer Partnerschaft zwischen Mettmann und Gorazde sollen jahrzehntelange Verbindungen und Beziehungen, die es zwischen den Städten auf wirtschaftlicher, bürgerschaftlich-ehrenamtlicher und städtischer Seite gibt, dauerhaft gefestigt werden. Durch die Partnerschaft können bestehende Verbindungen gepflegt und neue Beziehungen aufgebaut werden. Beide Städte verpflichten sich, Begegnungen und gemeinschaftliche Projekte von Vereinen, Verbänden, Institutionen, Gruppen und Schulen zu unterstützen.

Gorazde und Mettmann verbindet seit dem Jahr 1998 ein formeller Freundschaftsvertrag. Vor mehr als 30 Jahren wurde der Freundschaftsverein Mettmann-Gorazde gegründet. Zwischen beiden Städten gab es davor schon eine Vielzahl von Kontakten. Ende der 1960-er/Anfang 1970-er Jahre warb das Unternehmen Georg Fischer Arbeiter für die Gießerei in Mettmann an. Aus den wirtschaftlichen Verbindungen entwickelten sich schnell persönliche Kontakte, die vorübergehend durch den Bosnienkrieg unterbrochen wurden. Nach Kriegsende wurden die Beziehungen wieder aufgenommen, es gab zunächst viele Hilfsprojekte im humanitären Bereich.

Auf Verwaltungsebene gibt es einen Fachkräfteaustausch von Erzieherinnen beider Städte. Seit 1999 hat das Jugendamt der Kreisstadt Mettmann die Patenschaft für den Kindergarten „Sunce“ (Sonne) in Gorazde übernommen.

„Ich freue mich, dass die Politik ein so deutliches Bekenntnis zur Städtepartnerschaft mit Gorazde abgegeben hat. Sobald auch der Rat der Städtepartnerschaft zugestimmt hat, werde ich Herrn Ramovic die freudige Nachricht übermitteln“, erklärte Bürgermeister Dinkelmann nach der Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses.

Bürgermeister Thomas Dinkelmann hat im Januar Gorazdes Bürgermeister Muhamed Ramovic im Mettmanner Rathaus begrüßt.(Foto: Kreisstadt Mettmann)



 

Herausgeber dieser Meldung

Kreisstadt Mettmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neanderstr. 85, 40822 Mettmann
Tel: 02104 / 980-121, Fax: 02104 / 980-714
Email: presse@mettmann.de

 

Zurück Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann - www.mettmann.de

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum