´╗┐ Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten
Aktuelle Infos zum Thema Familie, Soziales und LogoSenioren:

News vom: 21.02.2018: Neues Integrationskonzept einstimmig auf den Weg gebracht

News vom: 15.02.2018: Stadt berichtet ├╝ber die Fl├╝chtlingssituation

News vom: 15.02.2018: ,,In Bewegung bleiben ÔÇô St├╝rze vermeiden''

News vom: 05.02.2018: Sprechstunde des Seniorenrates am 7. Februar

News vom: 02.02.2018: Stadt muss Aufnahmequote f├╝r 2017 noch erf├╝llen

News vom: 01.02.2018: Bildungsangebote f├╝r Gefl├╝chtete im Mehrgenerationenhaus

News vom: 30.01.2018: Vortrag f├╝r Senioren: ''Sicher im Stra├čenverkehr''

News vom: 30.01.2018: rhenag-Klimapreis f├╝r Kinder- und Familienzentrum in ME-S├╝d

News vom: 26.01.2018: Abschluss der Arbeiten auf dem Friedhof Goethestra├če

News vom: 25.01.2018: Stadt sucht ehrenamtliche Richterinnen und Richter

 

Ambulante Pflege, Krankenhilfe und
andere Leistungen durch Sozialstationen
und private Dienstleister

Ambulante Dienste bieten sich an, wenn Hilfe und Pflege in der häuslichen Umgebung benötigt wird.

Ambulante Dienste stellen häufig eine Alternative zu Alten- oder Pflegeheimen dar. Ihre Aufgaben umfassen Hilfen für die Person und Hilfen an der Person. Dazu gehören u.a. Einkaufs-, Fahr- und Besuchsdienste, Essen auf Rädern, Nachbarschaftshilfe, Telefonketten, der Verleih von Pflegehilfsmitteln sowie Grund- und Behandlungspflege. Durch diese Angebote kann häufig
vermieden werden, dass die eigene Wohnung aufgegeben werden muss.

Die Hauptaufgaben der Sozialstationen/Ambulanten Pflegedienste bestehen in der häuslichen pflegerischen Versorgung von Menschen. Diese umfasst medizinische Hilfeleistungen und die Pflege des Kranken in seinem Haushalt und kann ärztlich verordnet werden. Bei längerfristigem Pflegebedarf ist ein Antrag bei der Pflegekasse zu stellen. Ist die Pflegekasse nicht leistungspflichtig, so kann unter bestimmten Voraussetzungen der Sozialhilfeträger oder ein vorrangiger Leistungsträger für die Kosten aufkommen.
Wenn Sie noch Fragen haben, setzen Sie sich mit der in Ihrer Nähe gelegenen Sozialstation / dem ambulanten Pflegedienst, mit Ihrer Kranken-/ Pflegeversicherung oder der Sozialagentur
in Verbindung. Ein Fragenkatalog kann Ihnen bei der Auswahl
Ihres persönlichen Dienstes für die ambulante Pflege nützlich sein. Dieser ist erhältlich bei der städtischen Fachstelle für Wohn- & Pflegeberatung unter Telefon: 02104/980-466.

A/S H├Ąusliche Krankenpflege

Margret Arcak und Heike Stein
Berliner Str. 68, 40822 Mettmann
Tel: 02104 - 74687 oder 16202

Homepage: http://as-krankenpflege.de
Email: as_krankenpflege@yahoo.de

» weitere Infos

Caritas Sozialstation

,
Tel: 02104 - 926262

» weitere Infos

Diakoniestation

ambulante Alten- und Krankenpflege
Bismarckstr. 39, 40822 Mettmann
Tel: 02104 - 72277
Fax: 02104 - 76031

Email: diakoniestation@dw-mettmann.de

» weitere Infos

integritas Pflege & AktivZentrum

Bismarckstr. 36, 40822 Mettmann
Tel: 02104 - 976980

» weitere Infos

Krankenpflegedienst Michel

Katersh├Âhe 13, 40822 Mettmann
Tel: 02104 - 819557

Pflegeservice Vierjahreszeiten GmbH

Schlagholzbusch 5, 40822 Mettmann
Tel: 02104 - 916336

Senioren-Park carpe diem

Seibelstr. 3, 40822 Mettmann
Tel: 02104 - 69690

Homepage: http://www.senioren-park.de
Email: mettmann@senioren-park.de

 zurück  Seitenanfang Seite drucken

© Kreisstadt Mettmann