Home ǀ  Stadtportrait ǀ  Tourismus ǀ  Kinder, Familie & Soziales ǀ  Kultur, Bildung & Freizeit ǀ  Rathaus ǀ  Rat & Politik ǀ  Wirtschaft, Bauen & Verkehr ǀ  Geodaten und Karten ǀ  Impressum und Datenschutz
Pressemeldungen & News vom:

23.05.2019: Tempo-30-Abschnitt auf der Berliner Straße gefordert

23.05.2019: Abschlussbericht zum Verkehrsentwicklungsplan liegt vor

23.05.2019: Sanierungsarbeiten auf der Talstraße beginnen nächste Woche

23.05.2019: Veröffentlichung der Wahlergebnisse zur Europawahl

22.05.2019: Kreisleitstelle der Feuerwehr ist aus der Wache ausgezogen

22.05.2019: Eidamshauser Straße bleibt bis 7. Juni gesperrt

21.05.2019: 1. Boule-Stadtmeisterschaft wird im Stadtwald ausgetragen

21.05.2019: Die Europäische Union in der Onleihe der Stadtbibliothek

21.05.2019: Fußballturnier der städtischen Kindertagesstätten am 24. Mai

21.05.2019: Bürgermeister und Wirtschaftsförderung auf der ''polis Convention''

21.05.2019: Öffnungszeiten der Stadtbibliothek über Christi Himmelfahrt

20.05.2019: Eidamshauser Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

weitere Meldungen

Leitfaden für die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen

Sie möchten eine Veranstaltung planen?

Öffentliche oder private Veranstaltung?

Wenn Sie eine Veranstaltung durchführen möchten, ist zunächst zu klären, ob es sich um eine öffentliche oder eine private Veranstaltung handelt. Als öffentlich gilt die Veranstaltung insbesondere dann, wenn:

Private Veranstaltungn sind z.B. Geburtsfeiern, Betriebsfeiern, Hochzeitsfeiern usw., zu denen nur geladene Gäste Zutritt haben.

 

Anmeldung einer öffentlichen Veranstaltung

Sofern es sich bei Ihrer Planung um eine öffentliche Veranstaltung handelt, sind je nach Art und Größe der Veranstaltung diverse Rechtsvorschriften zu beachten. In der Regel benötigen Sie als Veranstalter unterschiedliche Genehmigungen, z.B. Sondernutzungsgenehmigung, Ausschankerlaubnis, Nutzungsänderung, Gemaerlaubnis usw.

Bei sehr großen Veranstaltungen (z.B. in der Größenordnung Heimatfest, Kirmes, Blotschenmarkt u.ä.) ist es sogar erforderlich, dass vom Veranstalter ein Sicherheitskonzept vorgelegt werden muss.

Um einschätzen zu können, ob und welche Genehmigungen alle erforderlich sind, füllen Sie bitte unser Formular „Anmeldung einer Veranstaltung“ aus und reichen es bitte spätestens 6 Wochen (bei großen Veranstaltungen 12 Wochen) vor der Veranstaltung bei der Stabsstelle Veranstaltungsmanagement ein.

Wenn Sie dabei Hilfe benötigen, unterstützt die Stabsstelle berät Sie bei der Planung und unterstützt Sie gerne bei den Formalitäten.

 

© Kreisstadt Mettmann

 

Kreisstadt Mettmann • Neanderstr. 85 • 40822 Mettmann • Tel: 02104 / 980-0 • Fax: 02104 / 980-721 • E-Mail: info@mettmann.de • Impressum