Facebook

Keine Änderungen bei den Parkgebühren

Parkscheinautomat
Archivfoto: Kreisstadt Mettmann
Pressemeldung vom 17. Februar 2021
 

Beim Parken bleibt alles beim Alten: Im Ausschuss für Feuerwehr, Ordnungsangelegenheiten und wirtschaftliche Betriebe ist am Dienstag, 16. Februar, sowohl die Abschaffung der Brötchentaste (freies Parken für 30 Minuten) als auch eine generelle Erhöhung der Parkgebühren mehrheitlich abgelehnt worden. Eine Erhöhung der Gebühren für Anwohnerparkausweise ist nicht möglich, klärte die Stadtverwaltung auf.

Für Anwohnerparkausweise gelte eine bundesweite Gebührenordnung, erklärte Andrea Kotthaus, die Leiterin des Rechts- und Ordnungsamtes. Städte können dafür eine Gebühr zwischen 10,20 Euro und 30,70 Euro erheben. Mettmann schöpfe den Gebührenrahmen bereits voll aus, so Amtsleiterin Kotthaus.

Eine Bewirtschaftung des Parkplatzes am Naturfreibad, am Hugenhauser Weg und im Wohngebiet Stadtwald wurde im Ausschuss ebenfalls abgelehnt. Besucher des Bades und des Stadtwaldes dürfen dort weiterhin kostenfrei parken.

Print Friendly, PDF & Email