Facebook
Koenneckestraße Mettmann
Foto: Kreisstadt Mettmann / Verkehrsinfrastruktur

Einbahnstraße auf der Koenneckestraße in Gegenrichtung freigegeben

Pressemeldung vom 5. Juli 2021
 

Die Einbahnstraßenregelung auf der Koenneckestraße wurde für den Radverkehr in Gegenrichtung freigegeben. Dazu wurde neben einer Ergänzung der bestehenden Beschilderung durch den Zusatz „Radfahrer frei“ auch ein Schutzstreifen entlang des rechten Fahrbahnrandes über die volle Länge angelegt.

Gleichzeitig wurden die Markierungsarbeiten so durchgeführt, dass der Radverkehr bereits im Kurvenbereich geschützt einbiegen kann und der entgegenkommende Verkehr ausreichend Platz lässt.

Durch die Freigabe der Koenneckestraße in Gegenrichtung ist es nun möglich von der Bergstraße den direkten Weg zur Berufsschule einzuschlagen, statt wie bisher einen Umweg von gut 300 m in Kauf zu nehmen.

Neben der verbesserten Erreichbarkeit der Berufsschule wurde der „rote Faden“ weiter in Richtung Elberfelder Straße gespannt. Hier wurde eine Treppenanlage auf dem Verbindungsweg zwischen Koenneckestraße und Elberfelder Straße so umgebaut, dass die Rampe die dortige Rampe von 1,00 m Breite auf mehr als 2,00 m verbreitert. Dadurch kann die Rampe auch von Lastenfahrrädern und Rädern mit Anhängern befahren werden. Die andere Hälfte der Treppenanlage besitzt weiterhin Treppenstufen. Dies ist notwendig, damit man in der Winterzeit besseren Halt findet und bei Glatteis nicht wegrutscht.

Die Umbauarbeiten sind auch hier inzwischen abgeschlossen.

Als letztes fehlendes Element wird nun noch auf der Bergstraße in Richtung der neu freigegebenen Einbahnstraße ein Grünpfeil nur für Radfahrer an der Ampel auf der Bergstraße angebracht. So muss man zukünftig nicht mehr an der Ampel warten, sondern kann ganz bequem und ohne Wartezeit abbiegen. Das notwendige Schild wird in den kommenden Wochen durch den Baubetriebshof installiert.

An dieser Stelle ist noch einmal zu betonen, dass ein Grünpfeil wie ein Stopp-Schild wirkt. Die Fahrt muss also kurz unterbrochen werden, bevor man bei Rot fahren darf.

Print Friendly, PDF & Email