Facebook
Schülerinnen und Schüler, Bürgermeisterin Sandra Pietschmann und Schulleiter Matthias Messing durchschneiden ein orangefarbenes Band und eröffnen so symbolisch die Gesamtschule. (Foto: Kreisstadt Mettmann)

Die ersten Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule begrüßt

Pressemeldung vom 18. August 2021
 

Zu Beginn des neuen Schuljahres ist am Mittwochmorgen am Borner Weg ein neues Kapitel Mettmanner Schulgeschichte geschrieben worden: Die ersten 150 Schülerinnen und Schüler wurden an der ersten Gesamtschule Mettmanns, die zunächst in der ehemaligen Anne-Frank-Hauptschule am Borner Weg eingerichtet wurde, begrüßt. Schulleiter Matthias Messing und sein Kollegium, Bürgermeisterin Sandra Pietschmann, Schuldezernent Marko Sucic und Karin Büschenfeld, Leitende Regierungsschuldirektorin bei der Bezirksregierung Düsseldorf, hießen die Fünftklässler willkommen und wünschten ihnen einen guten Start an der neuen Schule. Schülerinnen und Schüler, Bürgermeisterin Pietschmann und Schulleiter Messing schnitten ein Band durch und eröffneten so symbolisch die Gesamtschule.

Pünktlich zu Schulbeginn hatten die Mitarbeiter Mettmanner Handwerksbetriebe die letzten Arbeiten in und an der Schule erledigt, sodass einem guten Schulstart nichts mehr im Wege stand. Die Klassenräume wurden saniert, neu möbliert und mit neuester digitaler Technik ausgestattet. Die Schulmensa wurde ganz neu eingerichtet.

Regierungsschuldirektorin Büschenfeld dankte dem Gründungsteam um Matthias Messing für die vorbereitenden Arbeiten bis zur Gründung der Schule. Es sei keineswegs normal, so Büschenfeld, dass der Leiter eines solchen Gründungsteams wie im Falle der Mettmanner Gesamtschule auch der künftige Schuleiter werde.

„Endlich geht es los“, freute sich Schulleiter Messing und sprach aus, was auch seine Kolleginnen und Kollegen dachten, die dem Beginn des neuen Schuljahres entgegengefiebert hatten. „Man spürt förmlich, dass Sie bis in die Haarspitzen motiviert sind, endlich an der Gesamtschule unterrichten zu können. Das ist für alle, für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, sicherlich alles sehr aufregend“, sagte Bürgermeisterin Pietschmann.“ Den Jungen und Mädchen wünschte sie eine aufregende Zeit sowie viel Spaß und Erfolg beim Lernen.

In zwei Jahren möchte sich Schulleiter Messing auf die Suche nach einem Namen für seine Schule machen. Vorschläge sollen aus der Schülerschaft kommen. „Wir werden dazu einen Beteiligungsprozess durchführen“, kündigte Messing an.

Die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern erlebten einen aufregenden ersten Schultag an der neuen Gesamtschule. Schulleiter Messing und sein Team werden nun alles dafür tun, dass sich die Mädchen und Jungen gut und schnell am Borner Weg einleben werden.

Print Friendly, PDF & Email