Facebook

Bauspielplatz mit zwei Höhepunkten zum Finale

Motte will MEER!
Das Musiktheaterstück "Motte will MEER!" wird auf dem Bauspielplatz aufgeführt. (Foto: Achja!-Bühne Essen)
Pressemeldung vom 17. August 2019
 

Noch bis zum 23. August können sich Kinder und Jugendliche von montags bis freitags auf dem Bauspielplatz austoben und an ihrer Budenstadt arbeiten, die dieses Jahr unter dem Motto „Stadt der Kinder: Komm wir retten die Welt!“ steht. Zwei Höhepunkte stehen in der letzten Woche noch auf dem Programm.

Musiktheater für Kinder gegen Plastikmüll: Motte will MEER!

So wird am Mittwoch, 21. August von 14 bis 15 Uhr, das Theaterstück „Motte will MEER!“ auf dem Bauspielplatz aufgeführt. Hierbei handelt es sich um ein mitreißendes Musiktheater zum mitdenken, mitmachen und mitlachen:

Motte ist ratlos. Papa hat gar keine Zeit mehr zu spielen. Ständig ist der Fischer auf dem Meer und wirft seine Netze aus. Doch was er fängt, sind keine Fische – oh nein! Plastikflaschen, Mülltüten und Gummistiefel hängen in seinem Netz und jeden Tag werden es mehr. Doch wer steckt hinter der Plastikflut? Motte beschließt, Papa zu helfen und den Übeltäter zu finden. Auf ihrer Suche trifft sie auf den verrückten Professor Fantastico, der Kindern mit seiner WünschDirwas!-Maschine jeden Wunsch der Welt erfüllt. Ob er auch Motte weiterhelfen kann?

Das Theaterstück der Essener Achja!-Bühne wurde in Kooperation mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) erarbeitet und wird u.a. gefördert vom Ökofonds der Grünen NRW.

Eingeladen zum Musiktheater „Motte will MEER!“ sind alle interessierten Kinder ab vier Jahren, eine Anmeldung zum Bauspielplatz ist hierfür nicht nötig! Der Eintritt kostet pro Kind einen Euro, bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Mehrgenerationenhaus statt.

Großes Abschlussfest am 23. August ab 15 Uhr

Am Freitag, 23. August von 15 bis 18 Uhr, heißt es dann für dieses Jahr wieder Abschied nehmen von einer tollen Ferienzeit auf dem Bauspielplatz. Aber natürlich nicht ohne ein großes Abschlussfest auf dem Bolzplatz des Konrad-Heresbach-Gymnasiums.

Auf dem Programm stehen Spiel, Spaß, Musik sowie der größte mobile Kletterturm Europas, der von den Kindern ausgiebig genutzt werden darf.

Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen, die in den vergangenen sechs Wochen auf dem Bauspielplatz gespielt, gebaut, gebastelt aber auch etwas gelernt haben. Darüber hinaus sind auch Eltern und Verwandte herzlich willkommen!

Für die Kinder, die den Bauspielplatz besuchen, ist es wichtig zu wissen, dass am letzten Freitagmorgen der untere Bauplatz nicht mehr zum Bauen öffnet. Denn vormittags werden die Mitarbeiter und Kinder das Abschlussfest gemeinsam vorbereiten. Der Bauspielplatz wird dann von 13 bis 15 Uhr geschlossen, die Kinder müssen in dieser Zeit den Platz verlassen.

Print Friendly, PDF & Email