Facebook
Wandkalender
Symbolfoto: webandi /pixabay

Hauptausschuss tagt am 26. November

Pressemeldung vom 22. November 2019
 

Im letzten Haupt- und Finanzausschuss des Jahres 2019 wird Kämmerin Veronika Traumann Informationen zur aktuellen Finanzsituation der Stadt geben. Die öffentliche Stitzung des Ausschusses wird um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses (1. Stockwerk, Altbau), Neanderstraße 85, eröffnet.

In der Sitzung sollen die Politiker außerplanmäßige Mittel für die Ersatzbeschaffung eines Hakenliftfahrzeugs für den Baubetriebshof, für die Sanierung des Bodens in der Sporthalle Herrenhauser Straße sowie für die Sanierung des Funktiongebäudes im Naturfreibad freigeben. Außerdem werden die Gebührensatzungen für das Jahr 2020 beschlossen.

Darüber hinaus wird über eine Resolution an die Landesregierung, das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, den Landtag und die Fraktionen im Landtag beraten, mit der sich der Rat gegen eine Streichung der Förderung für die ZWAR- (Zwischen Arbeit und Ruhestand) Gruppen NRW ausspricht. 

Print Friendly, PDF & Email