Facebook
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann (Foto: Kreisstadt Mettmann)

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann ruft wieder zur Aktion „Spende statt Böller“ auf

Pressemeldung vom 8. Dezember 2023
 

Auch in diesem Jahr ruft Bürgermeisterin Sandra Pietschmann wieder zur Aktion „Spende statt Böller“ auf. Die Spenden sind für die Menschen in der Stadt bestimmt, denen es nicht so gut geht. In den vergangenen Jahren konnten so besondere Projekte, die von den Wohlfahrtsverbänden vorgeschlagen wurden, unterstützt und gefördert werden. „So sind im Laufe der letzten Jahre einige Tausend Euro zusammengekommen. Die Spendenbereitschaft war enorm“, sagt Bürgermeisterin Pietschmann und hofft, dass sich die Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr wieder großzügig zeigen. „Jeder noch so kleine Beitrag hilft. Ich würde mich freuen, wenn wir die wichtige Arbeit des Kinderschutzbundes und der Caritas damit unterstützen können.“ 

Bei der letzten Aktion kamen für drei Projekte rund 2000 Euro zusammen. Unter anderem gingen Spenden an den Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM), der damit Ausflüge für Frauen, die von Gewalt betroffen sind, und deren Kindern finanzierte. Es ging in den Aquazoo nach Düsseldorf und auf einen Bio-Bauernhof. „Beide Besuche waren für die Frauen und für die Kinder ein grandioses Erlebnis und eine großartige Erfahrung des Miteinanders“, so Lilo Löffler, Geschäftsführerin beim SKFM.

Von den Spenden, die dieses Mal eingehen, wird ein Frühstücksangebot für suchtkranke und wohnungslose Frauen im Tagestreff der Caritas-Fachberatung für Wohnungslose angeboten. Um Frauen einen Schutzraum zu bieten und ein spezielles Beratungsangebot machen zu können, öffnet der Tagestreff der Wohnungslosenhilfe der Caritas jeden Mittwochvormittag nur für Frauen. Die Besucherinnen erhalten ein kostenloses, gesundes Frühstück und eine fachkundige, auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Beratung. Es gibt Raum für Gespräche, Kleidertauschbörse, Literaturtauschbörse, Duschen, Wäschewaschen, Internetnutzung. Im kommenden Jahr sollen einmal monatlich zusätzliche Angebote wie Friseurin, Fußpflege und Gesundheitsberatung vorgehalten werden.

Spendenkonto der Caritas:
Pax-Bank Köln e.G.
IBAN: DE31 3706 0193 0000 0110 10
Aktion „Spende statt Böller“

In einem weiteren Projekt geht es um die Unterstützung der Arbeit des Mettmanner Ortsvereins des Kinderschutzbundes. Mit den Spenden sollen Ausflüge in den Oster-, Sommer- und Herbstferien finanziert werden, die für Kinder aus der städtischen Familienunterkunft Danziger Straße geplant werden. „Diese Kino- oder Zoobesuche, Besuche in Freizeitparks oder auch in Indoor-Hallen sind für die Kinder tolle Erlebnisse“, so Angela Mäder, Geschäftsführung des Mettmanner Kinderschutzbundes. Die Kinder würden solche Aktivitäten nicht kennen, weil die Eltern die Eintrittsgelder für die ganze Familie nicht aufbringen könnten.

Spendenkonto des Kinderschutzbundes:
Kreissparkasse Düsseldorf
IBAN: DE80 3015 0200 0001 7061 75
Aktion „Spende statt Böller“

Print Friendly, PDF & Email