Facebook

Feuerwehr-Einsatz an der Moselstraße

Feuerwehreinsatz Moselstraße Mettmann
Mit sieben Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften war die Feuerwehr zur Moselstraße ausgerückt. (Foto: Feuerwehr Mettmann)
Pressemeldung vom 1. August 2019
 

Die Feuerwehr ist am Mittwoch, 31. Juli, um kurz nach 21 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus an der Moselstraße ausgerückt. Nachbarn waren durch das Piepsen von Rauchmeldern aus einer Wohnung aufgeschreckt worden und hatten die Feuerwehr alarmiert.

Da weder auf Klingeln noch auf Klopfen an der Eingangstür jemand öffnete, wurde die Tür gewaltsam geöffnet. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz betrat die Wohnung und konnte schnell Entwarnung geben: In der Wohnung hielt sich niemand auf.

Die Ursache für das Piepsen der Rauchmelder war auch schnell gefunden: angebranntes Essen auf dem Herd. Der Herd wurde ausgeschaltet, das angebrannte Essen heruntergenommen und die Wohnung mit Hochleistungslüftern belüftet. „Durch die aufmerksamen Nachbarn konnten wir schnell handeln und Schlimmeres verhindern“, so Einsatzleiterin Vera Fahl.

Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften sowie einem Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Der Einsatz war gegen 22 Uhr beendet.Die Moselstraße wurde während des Einsatzes von der Polizei gesperrt.

Print Friendly, PDF & Email