Facebook
Der Platz an der Straße Am Königshof bildet neben dem Jubiläumsplatz das närrische Epizentrum Mettmanns während des Karnevalszugs. (Archivfoto: Kreisstadt Mettmann)

Alle städtischen Kitas gehen beim Karnevalszug mit

Pressemeldung vom 30. Januar 2024
 

Zum ersten Mal beteiligen sich alle städtischen Kindertageseinrichtungen mit rund 300 kleinen und großen Narren am Karnevalszug, der am Samstag, 10. Februar (Start: 14.11 Uhr), durch die Stadt zieht. Die Vorbereitungen auf dieses närrische Spektakel laufen in den Einrichtungen auf Hochtouren, die Kinder freuen sich schon riesig.

Eltern, Kinder, Pädagogen und Pädagoginnen der Kitas laufen als Fußtruppe im Zug hintereinander und freuen sich schon auf viele bekannte Gesichter am Rande der Zugstrecke. Ihr Motto lautet: „Frühling, Sommer, Herbst und Winter – der Karneval läuft vorne weg. Die Kitas machen kräftig Stimmung, da freut sich großer und kleiner Jeck!“.

„Die Jahreszeiten, das damit verbundene Wetter und seine besonderen Eigenschaften, sind bei den Kindern ein beliebtes Thema. Außerdem passt es perfekt zu der Individualität jeder Einrichtung und wir symbolisieren den Zusammenhalt, der uns als Kitas des städtischen Trägers schon immer sehr verbunden hat“, sagt Michaela Dorndorf, Leitung des Kinder- und Familienzentrums Kirchendelle.

Den bunten Anfang wird im Zug das Kinder- und Familienzentrum Händelstraße als fünfte Jahreszeit machen, es folgen die Kita Obschwarzbach als Frühling, das Kinder- und Familienzentrum Rheinstraße als Sommer, der Kindergarten Teichstraße als Herbst und das Kinder und Familienzentrum Kirchendelle als Winter.

Dank des Karnevalsvereins Fest Komitee Karneval (FKK ), der die Kitas mit Wurfmaterial unterstützt, und dank der großzügigen Spenden aus der Elternschaft dürfen sich die Kinder am Straßenrand auf ordentlich Kamelle freuen.

Print Friendly, PDF & Email