Facebook

Feuerwehr befreit Mann aus Auto

Mit 22 Einsatzkräften war die Feuerwehr zur Unfallstelle auf der Meiersberger ausgerückt. Foto: Feuerwehr Mettmann
Pressemeldung vom 18. Februar 2020
 

Am  Dienstag, 18. Februar, ist die Feuerwehr um 11.46 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall ausgerückt, der sich auf der Meiersberger Straße in Höhe der Kreuzung Zur Fliethe ereignet hatte.

Laut Polizei hatte ein 83-jähriger Mann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Audi kam von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der verletzte Fahrer wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus seinem Auto befreit und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Während der Dauer des Einsatzes war die Meiersberger Straße gesperrt.

Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 12.45 Uhr beendet.

Print Friendly, PDF & Email