Facebook
Fußball-Betriebsmannschaft der Stadtverwaltung
Allen Grund zum Jubeln hatte das Team ME beim Düssel-Cup. (Foto: privat)

Stadtverwaltung wird Vizemeister beim Düssel-Cup

Pressemeldung vom 6. Juni 2024
 

Das Fußball-Team der Mettmanner Stadtverwaltung hat beim Düssel-Cup einen hervorragenden zweiten Platz belegt, musste sich nur im Finale der Erkrather Stadtverwaltung mit 0:2 geschlagen geben. Das Kleinfeld-Fußballturnier für Betriebssportgruppen öffentlicher Verwaltungen, das zum zweiten Mal ausgetragen wurde, soll den interkommunalen Austausch fördern.

Zur zweiten Auflage des Turniers hatten sich sechs Mannschaften gemeldet: Velbert, Wuppertal, Heiligenhaus, die Betriebssportmannschaft des Düsseldorfer Landtags sowie Mettmann und der Gewinner des vergangenen Jahres und diesjährige Ausrichter des Turniers, die Stadt Erkrath. Gespielt wurde zunächst in zwei Gruppen, mit anschließendem KO-System. Der Gewinner des Düssel-Cups ist gleichzeitig Ausrichter des Turniers im kommenden Jahr. Der Wanderpokal bleibt so lange in der Verwaltung des Turniersiegers.

Raffaele Bongiorno, Mitarbeiter des Baubetriebshofs, hatte im April 18 fußballinteressierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und der Außenstellen zusammengetrommelt, die sich fortan donnerstags nach Dienstschluss zum Training auf der Sportanlage Auf dem Pfennig trafen. Die Ausrüstung fürs Training – Bälle, Laibchen, Hütchen, Getränke – wurde mit eigenen finanziellen Mitteln organisiert.

Beim Turnier trat Mettmann mit 13 Spielern an. In der Gruppenphase schlug das Team ME Heiligenhaus mit 1:0 und die Mannschaft des Landtags mit 3:1 und sicherte sich so den Gruppensieg. Im Halbfinale wartet dann Velbert auf die Mettmanner, die von Raffaele Bongiorno gecoacht wurden. Mit einem souveränen 2:0-Sieg zog das Team ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale hatten sich die starken Erkrather durchgesetzt.

Gegen die favorisierte Mannschaft aus der Nachbarstadt zeigte das Team ME eine bärenstarke Leistung. Bitter: 5 Minuten vor dem regulären Spielende gingen die Erkrather mit 1:0 in Führung. Mettmann mobilisierte daraufhin noch einmal alle Kräfte und warf alles nach vorne, fand aber keinen Abschluss zum Tor. Kurz vor dem Abpfiff gelang den Erkrathern das spielentscheidende 2:0.

Dass mit ihnen auch im kommenden Jahr zu rechnen ist, erklärten die Mettmanner Kicker während des gemütlichen Turnierausklangs bei einem Abschlussbier und einer Bratwurst. Ein besonderer Dank galt Raffaele Bongiorno, der sich um Trainingszeiten, Ausrüstung, Mannschaftsaufstellung und Trikots gekümmert hatte.

„Was für ein großartiger Erfolg“, gratulierte Bürgermeisterin Sandra Pietschmann dem Team ME und bedauerte, dass sie nicht persönlich dabei sein konnte, um die Mannschaft anzufeuern.

Print Friendly, PDF & Email