Facebook
Bürgermeister Thomas Dinkelmann gratuliert Dr. Hildegard Arnold und Professor Dr. Gunther Arnold zum 60. Hochzeitstag. Foto: Kreisstadt Mettmann

Ehepaar Arnold feiert den 60. Hochzeitstag

Pressemeldung vom 11. März 2020
 

Kennengelernt haben sie sich an einer Leiche. Beide studierten Medizin an der Georg-August-Universität in Göttingen. „Das ist doch bei vielen Medizinerpaaren so gelaufen“, sagt Professor Dr. Gunther Arnold (86) und lacht herzlich. Seine Frau, Dr. Hildegard Arnold (84), muss ebenfalls lachen. Am Mittwoch, 11. März, feierte das Ehepaar Diamantene Hochzeit. Vor 60 Jahren gaben sie sich das Ja-Wort. Nicht nur beruflich, sondern auch privat habe er alles richtig gemacht, sagt Professor Dr. Arnold. „Ich würde  alles genau so wieder machen. Und ich würde auch meine Frau noch einmal heiraten.“

Bürgermeister Thomas Dinkelmann hat dem Ehepaar im Namen von Rat und Verwaltung zu seinem ganz besonderen Hochzeitstag gratuliert, einen Blumenstrauß und eine Urkunde überreicht. Für den Kreis Mettmann gratulierte die zweite stellvertretende Landrätin Elke Thiele.

Dr. Hildegard Arnold wuchs in Göttingen auf, machte dort Abitur. Dann studierte sie Medizin an der Universität Göttingen und an der Medizinischen Akademie Düsseldorf, der heutigen Heinrich-Heine-Universität. Im Jahre 1960 folgten Staatsexamen und Promotion in Göttingen. 1961 zog sie zu ihrem Mann nach Düsseldorf. Seit 1974 wohnen Arnolds in Metzkausen. Professor Dr. Gunther Arnold stammt aus Düsseldorf, nach dem Abitur studierte er Medizin in Göttingen und der damaligen Medizinischen Akademie Düsseldorf, machte 1960 sein Staatsexamen, promovierte und habilitierte. Von 1974 bis zu seiner Emeritierung 1999 war er Lehrstuhlinhaber und Direktor des Instituts für Experimentelle Chirurgie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Während Professor Dr. Gunther Arnold im medizinischen Bereich in vielen Organisationen ehrenamtlich arbeitete, unter anderem als Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie-, Herz- und Kreislaufforschung, engagierte sich Dr. Hildegard Arnold viele Jahre ehrenamtlich in Mettmann. Nach ihrer Pensionierung im Jahre 1999 führte sie regelmäßig sozialmedizinische Sprechstunden durch. Von 2004 bis April 2015 war sie Mitglied im Seniorenrat, die letzten neun Jahre als 1. Vorsitzende. Außerdem vertrat sie die Interessen der Seniorinnen und Senioren als Mitglied am Runden Tisch für SeniorenFragen (RTfS) und arbeitete beim Aktionsbündnis für Seniorensicherheit (ASSE) mit. „Sie haben sich um den Seniorenrat und die Stadt sehr verdient gemacht“, sagte Bürgermeister Dinkelmann.

Gefeiert wird bei Arnolds am kommenden Wochenende, mit der Tochter den vier Enkelkindern und sieben Urenkeln.

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email