Facebook

Vorschläge für Integrationsratswahl bis 27. Juli möglich

Integration
Symbolbild: Capri23auto / pixabay
Pressemeldung vom 3. Juli 2020
 

Um den veränderten Bedingungen während der Corona-Pandemie Rechnung zu tragen, wurde für die Integrationsratswahl die gesetzliche Frist zur Einreichung der Unterlagen für Listen- oder Einzelbewerber bis zum 27. Juli 2020, 18 Uhr, verlängert.

Um eine notwendige Prüfung der Vorschläge durchführen zu können, sollten die Anträge bis zum 20. Juli 2020 bei der Stadtverwaltung Mettmann eingegangen sein.

Am 13. September 2020 wird der Integrationsrat gewählt, der sich aus direkt gewählten Vertretern und Ratsmitgliedern zusammensetzen wird.

Ziel des Mettmanner Integrationsrates ist es, ausländische und deutsche Bürgerinnen und Bürger einander näher zu bringen. Die Mitglieder des Integrationsrates können sich aktiv an der kommunalen Politik beteiligen und sich für die Belange von Migranten und Migrantinnen einsetzen, insbesondere für deren Partizipation.

In den vergangenen Jahren hat der Integrationsrat schon viel bewirkt: die Förderung des muttersprachlichen Unterrichts in Mettmann, die gezielte Information über Zugänge zum Bildungssystem oder die Schaffung von Transparenz unterschiedlicher Kulturen und Religionen sind nur einige Beispiele.

Es ist daher wichtig, dass sich möglichst viele Migrantinnen und Migranten aller Altersgruppen und auch andere Bürgerinnen und Bürger für eine Kandidatur im Integrationsrat entscheiden. Die Nationalität spielt keine Rolle. Wer sich bewirbt, muss lediglich das 18. Lebensjahr vollendet haben, sich seit einem Jahr rechtmäßig in Deutschland aufhalten und mindestens die letzten drei Monate mit seinem Hauptwohnsitz in Mettmann gemeldet sein.

Wer Interesse hat, als Einzel- oder Listenkandidaten für die Wahl des Integrationsrates zu kandidieren, sollte sich mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen. Informationen über die Aufgaben des Integrationsrats und Antragsvordrucke für Einzelbewerber und Listenwahl gibt es im Rathaus bei Anja Karp, Telefon 02104 / 980-450, E-Mail  anja.karp@mettmann.de.

Weitere Informationen zum Integrationsrat gibt es auf der städtischen Homepage.

 

Print Friendly, PDF & Email