Facebook

Bürgerbeteiligung zum Verkehrskonzept ist in Planung

Die Auftaktveranstaltung der Bürgerwerkstatt zum Verkehrskonzept fand im März in der Neandertalhalle statt. (AuftaktverArchivfoto. Kreis Mettmann)
Pressemeldung vom 21. September 2020
 

Die Mitglieder des „Unterausschusses Bürgerbeteiligung Gesamtverkehrskonzept“ treffen sich zum zweiten Mal, um das weitere Vorgehen zur Bürgerbeteiligung zu besprechen. Nach der Auftaktveranstaltung im März in der Neandertalhalle konnten weitere Treffen wegen Corona nicht durchgeführt werden.

Die Veranstaltungsform mit Arbeitsgruppen, gemeinsamen Diskussionen und Ergebnispräsentationen sei wünschenswert, ließe sich aber wegen der Coronaschutzverordnung gar nicht umsetzen, so Baudezernent Kurt Werner Geschorec. Es sei auch zu befürchten, dass Bürgerinnen und Bürger aus Gründen des Eigenschutzes öffentliche Veranstaltungen dieser Art meiden. Die Bürgerwerkstatt online fortzusetzen, berge die Gefahr, dass dadurch gesellschaftliche Gruppen ausgeschlossen werden könnten.

Gemeinsam mit dem Moderationsbüro plan-lokal will die Verwaltung im Unterschuss einige Bausteine für ein geeignetes Werkstattverfahren vorstellen. Die Sitzung findet am Mittwoch, 30. September, um 17 Uhr im Rathaussaal (2. Stockwerk, Altbau), Neanderstraße 85, statt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email