Facebook

Corona-Busse im Schülerverkehr seit Ende der Herbstferien

Rheinbahn Busse
Symbolfoto: Rheinbahn
Pressemeldung vom 6. November 2020
 

Zur Verbesserung des Infektionsschutzes im Schülerverkehr aufgrund der zusätzlichen Belastungen und des erhöhten Infektionsrisikos durch die Corona-Pandemie gewährt das Land Nordrhein-Westfalen Zuwendungen zur Förderung von zusätzlichen „Corona-Bussen“ im freigestellten Schülerverkehr sowie von zusätzlichen Busverkehren im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Folgende zusätzlichen (Schul-) Busfahrten im Rahmen der genannten Busverkehre werden für die Zeit seit 26. Oktober und nach aktuellem Stand bis voraussichtlich 22. Dezember durchgeführt:

  • Linie 741, Strecke Erkrath, Kemperdick (Abfahrt 07:12 Uhr) – Mettmann Zentrum (Ankunft 07:39 Uhr)
  • Linie 748, Strecke Mettmann, Florastraße (Abfahrt 15:10 Uhr und 16:00 Uhr) – Ratingen-Homberg, Dorfstraße (Ankunft 15:20 Uhr und 16:10 Uhr)
  • Linie O11, Mettmann, Friedhof Lindenheide (Abfahrt 07:11 Uhr) – Mettmann, Hasselbeckstraße (Ankunft 07:34 Uhr) und Mettmann, Hasselbeckstraße (Abfahrt 13:30 Uhr) – Mettmann, Friedhof Lindenheide (Ankunft 13:51 Uhr)

Diese zusätzlichen Fahrtenangebote an Schultagen im Schülerverkehr dienen der Entlastung des hohen Schüleraufkommens im bestehenden Schülerverkehr und der Verbesserung des Infektionsschutzes aufgrund der erhöhten Gefährdungslage durch die Corona-Pandemie.

Print Friendly, PDF & Email