Facebook

Zerstörte Bäume sollen neu geschmückt werden

Gerupfter Tannebaum
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann mit Christian Beckershoff an einem Weihnachtsbaum, von dem auch viel Schmuck abgerissen und kaputt gemacht wurde. (Foto: Kreisstadt Mettmann)
Pressemeldung vom 2. Dezember 2020
 

Die geschmückten Weihnachtsbäume, die – wie bereits berichtet – heute Nacht von Unbekannten mutwillig geplündert und zerstört wurden, haben bei ganz vielen Menschen in der Stadt für Fassungslosigkeit, Trauer und Wut gesorgt. Auch bei Bürgermeisterin Sandra Pietschmann: „Das macht mich richtig wütend und traurig.“

Umso mehr freute sie sich, als sich Landwirt und Markthändler Christian Beckershoff bei ihr meldete und spontan seine Unterstützung anbot, damit die Bäume wieder geschmückt werden können. „Als ich heute Morgen auf den Markt kam, sah das hier wie auf einem Schlachtfeld aus“, so Beckershoff. Er habe zunächst gedacht, dass es sehr stürmisch gewesen sein müsse, weil so viel Baumschmuck von den Tannenbäumen abgefallen war. Doch dann stellte er schnell fest, dass der Baumschmuck offenbar von jemandem mutwillig von den Ästen herabgerissen worden sein musste. „In der Mühlenstraße lagen Scherben von Weihnachtsbaumkugeln und Lichterketten herum, die aus den Bäumen herausgerissen worden waren, berichtete Beckershoff.

Hier musst du helfen, dachte sich Beckershoff und überreichte Bürgermeisterin Sandra Pietschmann mittags 200 Euro, damit davon Material zum Basteln für neuen Baumschmuck angeschafft werden kann. „Es tut mir für die Kinder, die sich so viel Mühe gemacht haben, furchtbar leid. Ich fände es gut, wenn sie noch einmal die Möglichkeit bekämen, ihren Baum neu zu schmücken“, sagte Beckershoff.

Und auch die „Aulen Mettmanner“, die für den Weihnachtsbaum-Schmuckwettbewerb, der vom städtischen Stadtmarketing mit Solveig Clausen von der Werbegemeinschaft Mettmann-Impulse ausgerichtet wird, bereits gespendet hatten, erklärten sich sofort bereit, noch einmal etwas aus der Vereinskasse dazu zu tun. Und schließlich meldet sich auch noch Lutz Strenger, Pressesprecher der Kreissparkasse Düsseldorf, im Rathaus: „Wir geben auch 200 Euro.“ Kreisparkassen-Filialdirektor Thomas Döring und Vorstandsvorsitzender Christoph Wintgen waren sich einig, als sie von dem nächtlichen Vandalismus hörten, sofort unbürokratisch zu helfen.

Solveig Clausen wird sich nun bei den Baumpaten melden, deren Bäume geplündert und zerstört wurden und sie bitten, die Bäume noch einmal zu schmücken. Dafür werden sie einen Betrag von den Geldspenden erhalten.

Über die große Anteilnahme wie auch über die finanzielle Unterstützung sind Solveig Clausen und Bürgermeisterin Sandra Pietschmann hoch erfreut. „Das finde ich ganz großartig und danke allen Spendern, sicherlich im Namen aller Bürgerinnen und Bürger, die wie wir heute Morgen über den Vandalismus erschrocken waren“, sagte die Bürgermeisterin.

Die Polizei hat inzwischen Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Print Friendly, PDF & Email