Facebook

Die Gewinner der Weihnachtsbaum-Schmuckaktion stehen fest

Weihnachtsbaum-Schmuckwettbewerb Gewinner
Die drei Siegerbäume (v.l.): Astrid-Lindgren-Schule, IG Kindertagespflege, Rote Gruppe Kita Laubacher Feld. (Fotos: Kreisstadt Mettmann)
Pressemeldung vom 21. Dezember 2020
 

Am vergangenen Freitag endete der Weihnachtsbaum-Schmuckwettbewerb, den das städtische Stadtmarketing organisiert hatte, tatkräftig unterstützt von Solveig Clausen vom Blotschenmarkt-Team.

Insgesamt wurden 50 Tannenbäume angeschafft und in der Mettmanner Innenstadt aufgestellt, um trotz des coronabedingten Ausfalls des Blotschenmarktes für vorweihnachtliche Atmosphäre in den Straßen zu sorgen. Schulen, Kitas, Geschäftsleute, Vereine und Privatpersonen waren aufgerufen, die Weihnachtsbäume individuell zu schmücken. Die Schmuckaktion kam so gut an, dass auch der WDR in der Lokalzeit Düsseldorf am 30. November berichtete.

Auch die Bürger- und Heimatvereinigung Aule Mettmanner hat sich beteiligt und für alle Schulen, die an der Schmuckaktion teilgenommen und damit die Innenstadt verschönert haben, einen Betrag von insgesamt 600 Euro zur Verfügung gestellt.

Nun stehen die Gewinner der Weihnachtsbaum-Schmuckaktion fest, die mit Geldpreisen in Höhe von 25, 50 und 100 Euro prämiert werden:

  1. Astrid-Lindgren-Schule, Spessartstraße (100 Euro)
  2. IG Kindertagespflege (50 Euro)
  3. Rote Gruppe Kita Laubacher Feld (25 Euro)
  4. Grundschule Am Neandertal
  5. Kita Rheinstraße
  6. Grundschule Herrenhauser Straße
  7. Kath. Grundschule Neanderstraße
  8. Nachschulische Betreuung KGS Neanderstraße
  9. Eulenklasse Grundschule Am Neandertal
  10. AWO Kita Gruitener Straße

Aufgrund des aktuellen Lockdowns wird die Preisübergabe allerdings erst im Januar im Rathaus stattfinden. Bürgermeisterin Sandra Pietschmann möchte dann die Gutscheine überreichen.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die an der Weihnachtsbaum-Schmuckation teilgenommen haben. Sie haben wesentlich dazu beigetragen, dass ein weihnachtliches Flair in die Innenstadt eingezogen ist“, betont Organisatorin Nathalie Villière. „Besonderer Dank gilt natürlich Solveig Clausen und den Aulen Mettmannern, die uns großartig unterstützt haben.“

Allerdings soll es bei einer einmaligen Aktion bleiben, denn alle Beteiligten hoffen darauf, dass im nächsten Jahr wieder der traditionelle Baumschmuckwettbewerb auf dem Mettmanner Blotschenmarkt stattfinden kann.

Print Friendly, PDF & Email