Facebook

Graffiti-Kunst an der Unterführung am Düsselring

Dieses Kunstwerk ist an der Unterführung des Düsselrings entstanden. Foto: Kreisstadt Mettmann
Pressemeldung vom 12. November 2019
 

Das Graffiti-Jam am 9. und 10. November stand ganz im Zeichen von Umweltbewusstsein und Gesellschaftskritik. Zehn junge Künstler aus dem Raum Mettmann haben unterschiedliche Werke auf die Wand an der Unterführung am Düsselring gesprüht, um auf die verehrenden Ursachen und Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Ein Umdenken der Menschen, der Politik und der Industrie ist unabdingbar, denn es geht um die Zukunft unserer Erde, diese Botschaft setzen die Graffiti-Künstler an der Unterführung künstlerisch um. Im Laufe der Aktion kamen viele Anwohner und Spaziergänger an der Aktionswand vorbei und äußerten sich positiv zu dem Projekt, das  durch die Landesregierung NRW im Rahmen des Kulturrucksack NRW 2019 gefördert wurde.

Print Friendly, PDF & Email