Facebook

Rote Markierung soll Radfahrer besser schützen

Der Fahrradweg an der L239 wurde im Einmündungsbereich Kant- / Ratinger Straße rot markiert. Foto: Kreisstadt Mettmann
Pressemeldung vom 31. März 2020
 

Auf der L 239 (Ratinger Straße) ist im Einmündungsbereich zur Kantstraße der Radweg durchgehend rot markiert worden. Die Fahrbahnmarkierung soll Autofahrer frühzeitig darauf aufmerksam machen, dass sie einen Radweg überqueren müssen, wenn sie in die Ratinger Straße abbiegen oder aber von der Ratinger Straße in die Kantstraße fahren wollen.

Die Maßnahme wurde von der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Mettmann veranlasst. Im vergangenen Jahr war es an dieser Einmündung zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Radfahrer an den Folgen des Unfalls verstorben war.

Print Friendly, PDF & Email