Facebook

Bürgermeister Dinkelmann und Schaustellerfamilie Osselmann überraschen Senioren mit historischer Kirmes-Orgel

Kirmes-Orgel im Senioren-Park "carpe diem2
Schaustellerin Dagmar Osselmann, Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Volker Paikert (l.), Leiter des Senioren-Parks "carpe diem", vor der historischen Orgel. (Foto: Kreisstadt Mettmann)
Pressemeldung vom 29. Mai 2020
 

Dass in der Parkanlage im Innenhof des Senioren-Parks „Carpe diem“ an der Seibelstraße öfter Musik erklingt, ist in Zeiten von Corona nichts Besonderes. „Statt unserer Hauskonzerte, die wir derzeit nicht veranstalten können, laden wir die Bewohner zweimal in der Woche zum Singen im Park ein. Dann machen wir Musik und singen mit unseren Bewohnern, die auf ihren Balkonen stehen, alte Schlager und andere Lieder“, sagt Gabriele Baur, Leiterin Sozialer Dienst im „Carpe diem“.

Davon hatte auch Bürgermeister Thomas Dinkelmann gehört und sich zusammen mit der Mettmanner Schaustellerin Dagmar Osselmann eine ganz besondere Überraschung für die Bewohner der Senioreneinrichtung ausgedacht. In einem Gespräch waren sie auf die Idee gekommen, eine alte Kirmes-Orgel im Senioren-Park erklingen zu lassen.

„Frau Osselmann hatte mir erzählt, dass der Schaustellerverband Düsseldorf mit einer alten Orgel Altenheime besucht, um die Bewohner, die ja in besonderer Weise als Risikogruppe unter der Corona-Krise leiden, zu erfreuen. Als ich sie fragte, ob wir das nicht auch in Mettmann machen könnten, war sie sofort begeistert“, sagte Bürgermeister Dinkelmann. Und bei Volker Paikert, dem Leiter des Senioren-Parks, rannte der Bürgermeister offene Türen ein. „Das ist eine großartige Idee. Das machen wir“, stimmte Paikert sofort zu.

„Wir wissen, dass es den Geschäftsleuten, den Gastronomen und der Hotellerie wegen der Corona-Krise schlecht geht, aber an die Schausteller denkt eigentlich niemand. Doch sämtliche Veranstaltungen wie auch die Kirmes in Mettmann wurden abgesagt. Die Schausteller haben derzeit einen Totalausfall“, erklärte Bürgermeister Dinkelmann den Bewohnern der Einrichtung. „Das war der Auslöser, warum wir heute hier sind. Wir wollen Ihnen einen schönen Nachmittag bieten, aber auch auf die schwierige Situation der Schausteller aufmerksam machen.“

„Das sind ganz schwere Zeiten für uns. Aber wie sind Schausteller mit Herz und Seele und deshalb gehen wir auch jetzt zu den Menschen, um ihnen Freude zu bereiten“, sagte Dagmar Osselmann. Sie hatte nicht nur die alte Jahrmarkt-Orgel ihres Düsseldorfer Schaustellerkollegen Hermann Fellerhof mitgebracht, sondern auch frisch gebrannte Osselmann-Mandel, die sie zusammen mit der zweijährigen Enkelin Leonie Marie an die Senioren verteilte, die vom Besuch des Bürgermeisters und der Schausteller begeistert waren.

Oliver Wilmering, 1. Vorsitzender des Schaustellerverbands Düsseldorf, war ebenfalls nach Mettmann gekommen und freute sich über das Orgel-Konzert im Senioren-Park. „Es ist ein weiteres schönes Beispiel für unsere Aktion ,Hand in Hand – Schausteller helfen im ganzen Land‘. Das kommt überall gut an und macht uns sehr viel Spaß, obwohl wir eigentlich selbst dringend Hilfe bräuchten.“

Print Friendly, PDF & Email