Facebook

Stadt überplant Areal der Neandertalhalle

Neandertalhalle Mettmann
Foto: Kreisstadt Mettmann
Pressemeldung vom 30. November 2020
 

Die Tage der „Laubfrosch-Oper“, wie die Neandertalhalle wegen ihres froschgrünen Farbbildes genannt wird, dürften gezählt sein. Der Rat hat die Verwaltung beauftragt ein denkmalrechtliches Verfahren für einen Abriss der Stadthalle einzuleiten. Um aber einen Abrissantrag beim zuständigen Ministerium in Düsseldorf für das Denkmal Neandertalhalle stellen zu können, braucht die Stadt eine städtebauliche Begründung. „Daran arbeiten wir.“ Wegen personeller Engpässe habe die Ausarbeitung noch nicht abgeschlossen werden können, erläuterte Baudezernent Kurt Werner Geschorec auf eine Anfrage im Haupt- und Finanzausschuss.

Neben einer städtebaulichen Überplanung des gesamten Areals, zu dem auch das Mehrgenerationenhaus gehöre, müsse auch geklärt werden, wo die Stadtbibliothek untergebracht werden soll. Baudezernent Geschorec stellte in Aussicht, dass der Politik Anfang des nächsten Jahres ein städtebauliches Konzept vorgestellt wird.

Print Friendly, PDF & Email