Facebook

Mettmann macht wieder beim „Stadtradeln“ mit

Stadtradeln Mettmann
Archivfoto: Kreisstadt Mettmann
Pressemeldung vom 7. Januar 2020
 

Zum dritten Mal wird die Kreisstadt Mettmann vom 10. bis 31. Mai am „Stadtradeln“, einer bundesweiten Kampagne des Klimabündnisses, teilnehmen. Das „Stadtradeln“ wird wie in den vergangenen Jahren im Kreis Mettmann mit einer Sternfahrt eröffnet, zu der verschiedene Touren für unterschiedliche Leistungsklassen angeboten werden.

Im vergangenen Jahr wurde die Stadtverwaltung beim „Stadtradeln“ vom Polizeisportverein, dem Radsportverein Edelweiß und dem ADFC hervorragend unterstützt. Die Stadt hofft auch in diesem Jahr auf die Hilfe der Vereine. „Es wäre schön, wenn sie auch in diesem Jahr wieder dabei sind“, sagt Nathalie Villière von der Stabsstelle Veranstaltungsmanagement, die das „Stadtradeln“ für die Kreisstadt organisiert.

Im vergangenen Jahr hatten 22 Teams (2018: 17 Teams) mit 220 aktiven Radlern (2018: 250) 63.680 Kilometer „erradelt“ und damit das Vorjahresergebnis (60.801 km) übertroffen. Es wurden rund 9.043 kg CO2 vermieden, die die Radfahrerinnen und Radfahrer verbraucht hätten, wenn sie diese Strecke mit dem Auto zurückgelegt hätten.

Alle zehn Städte im Kreis Mettmann kam auf 788.405 km (2018: 642.580 km), die von 3.684 Radfahrerinnen und Radfahrern (2018: 3.164) zurückgelegt wurden. Damit wurde das Vorjahresergebnis um knapp 22,7 Prozent übertroffen. Das bedeutet, dass im Kreis Mettmann rund 112 t CO2 (2018: 91,2 t) vermieden wurden, wenn die Radfahrer stattdessen mit dem Auto gefahren wären.

Print Friendly, PDF & Email