Facebook

Trauerweide an der Kantstraße muss gefällt werden

Trauerweide
Symbolfoto: Kristina Schumacher / pixelio.de
Pressemeldung vom 6. Januar 2021
 

Die imposante Trauerweide, die das Bild auf der Kantstraße in Metzkausen maßgeblich mitprägt, muss am kommenden Samstag, 9. Januar, aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Aufgrund einer Faulstelle im Stammfußbereich wird der Baum bereits seit Jahrzehnten in regelmäßigen Abständen von einem sachverständigen Gutachter untersucht und kontrolliert.

Bei der letzten Untersuchung im Dezember 2020 wurde nun festgestellt das die Fäulnis soweit fortgeschritten ist, dass die Trauerweide nicht mehr retten ist und zunehmend eine Sicherheitsgefahr darstellt.

„Für einen Laien ist die Fäulnis nur schwer bis gar nicht zu erkennen. Im Sommer ist der Baum voll belaubt und sieht entsprechend toll aus“, bedauert Kurt Werner Geschorec als zuständiger Dezernent der Stadtverwaltung die Maßnahme. „Wenn der Eigentümer könnte, dann würde er den Baum retten. Seit vielen Jahren hat er viel Mühe und Zeit investiert, um die alte Trauerweide so lange wie möglich zu erhalten, doch eine Fällung ist nun leider unvermeidlich.“

Der Eigentümer hat bereits zugesichert, kurzfristig eine möglichst große Ersatzpflanzung an gleicher Stelle vorzunehmen. Die Fällung übernimmt ein Fachbetrieb für Baumpflege sowie Garten- und Landschaftsbau aus Mettmann, für die Arbeiten wird ein Halteverbot eingerichtet und die Straße muss halbseitig gesperrt werden.

Print Friendly, PDF & Email