Facebook

Abfall-News

Müllabfuhr

Symbolfoto: Alexas_Fotos / pixabay

Abfall- und Umweltkalender 2020

Für die Zustellung des Mettmanner Abfall- und Umweltkalenders 2020 an sämtliche Haushalte in Mettmann haben wir erneut die Deutsche Post AG beauftragt. Die Verteilung begann Anfang Dezember und ist mittlerweile abgeschlossen. Im Bürgerbüro im Rathaus, Neanderstraße 85, sowie auf dem Recyclinghof in der Hammerstraße ist der neue Abfallkalender noch erhältlich.

Auch im Internet steht der Abfall- und Umweltkalender 2020 zum Download in PDF-Fassung zur Verfügung. Dort ist auch ein Kalender im „Miniformat“ für jede Straße abrufbar. Nach Eingabe des Straßennamens hat man dann seine ganz persönlichen Abfuhrtermine in einer handlichen Halbjahresübersicht parat.

Darüber hinaus bieten wir zusätzlich auch eine Daten-Exportfunktion (ical) in unserem Online-Abfallkalender für den Import in Ihren persönlichen Terminkalender an.

Als besonderen Service für Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne PC, Tablet oder Smartphone bieten wir sogar an, eine Terminübersicht individuell für jede Straße in Mettmann auf Anfrage kostenlos zuzusenden!

Verteilung der Gelben Säcke

Die Gelben Säcke für das Jahr 2020 wurden von der Firma AWISTA Logistik GmbH an sämtliche Haushalte in Mettmann verteilt. Darüber hinaus sind die gelben Wertstoffbeutel im Bürgerbüro im Rathaus und auf dem Recyclinghof in der Hammerstraße erhältlich.

Bei der Sammlung der leeren Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall, Styropor und Verbundmaterialien handelt es sich um ein privatwirtschaftliches Erfassungssystem außerhalb der kommunalen Abfallentsorgung und liegt daher auch nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadt Mettmann. Der städtische Baubetriebshof ist vielmehr gewissermaßen lediglich Gehilfe der privaten Systembetreiber und hat sich bereit erklärt, die Gelben Säcke weiterhin als Serviceleistung im Bürgerbüro und auf dem Recyclinghof zu bevorraten und ganzjährig bei Bedarf auszugeben.

Für Fragen zur Abfuhr der Gelben Säcke und Container wenden Sie sich bitte direkt an die AWISTA Logistik GmbH, Telefon 0800 / 122 32 55 (kostenfrei) oder per E-Mail an mail@awista.de

Abfuhrregelungen und Straßenverzeichnis 2020

Beachten Sie bitte, dass ab 1. Januar 2020 für einige wenige Straßen neue Abfuhrregelungen gelten. Ansonsten ist alles beim Alten geblieben!

Die Restmüllabfuhr erfolgt wie gewohnt alle 14 Tage in den ungeraden Kalenderwochen, das heißt in der ersten, dritten, fünften Woche des Jahres usw. Die Wochenzahl ist in der gedruckten Fassung des Abfallkalenders jeweils in der linken Spalte der Monatskalendarien aufgeführt. Die Leerungswochen der Restmüllbehälter mit bloß 4-wöchentlicher Leerung sind dort orange gekennzeichnet. Die Restmüllcontainer mit 1.100 Liter Fassungsvolumen können auch wöchentlich jeweils am gleichen Wochentag geleert werden.

Die Bioabfallsammlung wird beginnend ab der zweiten Kalenderwoche jeweils in den geraden Kalenderwochen durchgeführt – in den Wintermonaten Januar, Februar und Dezember immer 4-wöchentlich und von März bis November alle 14 Tage. In der zweiten Kalenderwoche werden die Biotonnen ausnahmsweise einen Tag später als üblich geleert und gleichzeitig die Weihnachtsbäume bezirksweise eingesammelt. Für die Weihnachtsbaumsammlung gilt die Bezirkseinteilung für die Biotonnenleerung.

Die Leerung der Blauen Tonnen und Container für Altpapier erfolgt grundsätzlich alle 4 Wochen. Die Gelben Säcke und Container werden immer 14-täglich in den geraden Kalenderwochen abgeholt bzw. geleert.

Die Bezirkseinteilung Ihrer Straße entnehmen Sie bitte dem Straßenverzeichnis.

Weihnachtsbaumsammlung ab 8. Januar 2020

Die Kreisstadt Mettmann bietet wieder eine kostenlose Sammlung der ausgedienten Christbäume an. Die Weihnachtsbäume werden an den Leerungstagen der Biotonnen bezirksweise abgeholt. Wegen des Tags der Heiligen Drei Könige erfolgt die Bioabfallsammlung gemeinsam mit der Weihnachtsbaumabholung in allen Abfuhrbezirken jedoch einen Tag später als üblich.

Bezirk 21: Dienstag, 07.01.2020

Bezirk 22: Mittwoch, 08.01.2020

Bezirk 23: Donnerstag, 09.01.2020

Bezirk 25: Freitag, 10.01.2020

Die Weihnachtsbäume müssen am jeweils gültigen Abfuhrtag bis spätestens 7:00 Uhr morgens, frühestens aber am Vorabend zur Abholung bereitgelegt werden. Zu spät heraus­gestellte Weihnachts­bäume können nachträglich nicht abgeholt werden. Die abzuholenden Weihnachts­bäume dürfen höchstens zwei Meter Länge und grundsätzlich keinen Wurzelballen haben. Größere Bäume müssen vor der Abholung in entsprechende Stücke zerkleinert werden. Darüber hinaus ist zu beachten, dass nur Bäume ohne Weihnachts­schmuck, also ohne Lametta und sonstige Verzierungen, mitgenommen werden können.

Für diejenigen, die ihren Weihnachtsbaum nicht an den festgelegten Abholtagen entsorgen möchten, besteht die Möglichkeit, die Christbäume auch noch später kostenlos auf dem Recyclinghof in der Hammerstraße zu den üblichen Öffnungszeiten abzugeben.

Sage und schreibe 12.000 Christbäume sammelt der städtische Baubetriebshof jedes Jahr ein. Die Weihnachtsbäume werden anschließend geschreddert und zu Kompost verarbeitet.

Bioabfallsammlung im Winter nur alle 4 Wochen

Die Leerung der Biotonnen wird in den Wintermonaten bloß 4-wöchentlich durchgeführt und startet in der 2. Kalenderwoche ab 07. Januar 2020. Die darauffolgende Bioabfallsammlung erfolgt 4 Wochen später ab 03. Februar und dann erneut im Abstand von vier Wochen Anfang März. Anschließend werden die Biotonnen wieder bis Ende Dezember alle 14 Tage geleert.

Terminverschiebungen im Januar

Beachten Sie bitte die Terminverschiebungen in der ersten und zweiten Januarwoche. Die Restmüllabfuhr erfolgt in den Bezirken 13 und 14 wegen Neujahr jeweils einen Tag später als üblich, im Bezirk 13 also am Donnerstag, 2. Januar und im Bezirk 14 am Freitag, 3. Januar.

Auch die Leerung der Blauen Tonnen für Altpapier verschiebt sich: im Bezirk 33 auf Freitag, 3. Januar. In den Bezirken 35 und 37 werden die Blauen Tonnen bereits am Montag, 6. Januar und im Bezirk 36 erst am Donnerstag 9. Januar geleert.

In der zweiten Januarwoche werden gemeinsam mit der Leerung der Biotonnen auch die ausgedienten Weihnachtsbäume bezirksweise eingesammelt. Die Bioabfallsammlung beginnt jedoch ausnahmsweise erst am Dienstag, 7. Januar 2020.

Sämtliche Abfuhrtermine sind selbstverständlich auch im Mettmanner Abfall- und Umweltkalender aufgeführt oder können online abgerufen werden.

Reicht die Restmülltonne mal nicht aus?

Reicht Ihre Restmülltonne einmal nicht aus – zum Beispiel bei Renovierung, Entrümpelung oder beim Ausmisten? Kein Problem! Für vorübergehenden Mehrbedarf für Ihren Restmüll bzw. ausnahmsweise oder einmalig mehr anfallende Abfälle, die sich zum Einsammeln in Abfallsäcken und für die Entsorgung in einer Müllverbrennungsanlage eignen, bieten wir Ihnen sogenannte Zukaufsäcke an, die Sie dann bei Bedarf an dem Leerungstag Ihrer Restmülltonne zusätzlich zur Abholung bereitstellen können. Die Abfallsäcke dürfen jedoch nach deren Befüllung nicht mehr als 15 kg wiegen und sind zum Stückpreis von 6,00 Euro im Bürgerservice des Rathauses in der Neanderstraße 85 zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich.

Containerservice

Wir versetzen Berge! Und bei Abfallbergen sind wir echte Spezialisten! Denn – ganz klar – nicht immer lassen sich die Wertstoffe und Abfälle mühelos selbst zum Recyclinghof in der Hammerstraße 31 transportieren. Aber auch für Abfälle und Wertstoffe in größeren Mengen haben wir für Sie die passende Lösung. Zum Beispiel einen unserer Mietcontainer für besonders große Abfallberge, die nur außerhalb der normalen Müllabfuhr entsorgt werden können. Oder wenn es bei Ihnen einfach an geeigneten Transportmöglichkeiten fehlt.

Nutzen Sie unseren kostengünstigen und flexiblen Containerservice für:

  • Grünabfälle
  • Sperrmüll in größeren Mengen
  • Abfälle aus Wohnungsauflösungen
  • Abfälle aus Entrümpelungen
  • hausmüllähnliche Gewerbeabfälle
  • Bauschutt und Baumischabfälle

Weitere Informationen finden Sie unter Containerservice.

Auslieferung und Austausch von Restmülltonnen

Neubestellungen von Restmüllbehältern sind jederzeit möglich. Der Austausch von bereits in Anspruch genommenen Restmülltonnen in eine andere Behältergröße kann dagegen ausschließlich zu Beginn eines neuen Quartals beantragt werden und erfolgt üblicherweise jeweils in der letzten Leerungswoche vor Beginn des neuen Quartals. Entsprechende Änderungsanträge können jedoch nur berücksichtigt werden, wenn diese durch den Grundstückseigentümer, die Eigentümergemeinschaft oder die zuständige Hausverwaltung veranlasst wurden.

Augen auf bei Räuber „Sperrmüllplotz“

Kaum zu glauben, aber wahr: Immer mehr zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellte Elektrogroßgeräte werden illegal über Nacht gestohlen.

Neben Wasch- und Spülmaschinen, Wäschetrocknern und Elektroherden werden auch Kühl- und Gefriergeräte entwendet oder durch den Ausbau von verwertbaren Teilen stark beschädigt. Bei Kühlgeräten kann hierdurch ein Großteil des Kühlmittels entweichen und zu Umweltschäden führen, bevor diese umweltgerecht entsorgt werden können. Deshalb Hände weg bereitgestelltem Sperrmüll aller Art!

Nur wir können eine umweltgerechte Entsorgung Ihrer Altgeräte garantieren. Überlassen Sie ausschließlich uns die Entsorgung. Und stellen Sie Ihre zur Abholung angemeldeten Altgeräte nach Möglichkeit bitte am besten immer erst am vereinbarten Abfuhrtag bis spätestens 7:00 Uhr morgens hinaus.

Sollten Sie illegale Einsammlungen oder gar die Beraubung Ihrer zur Abholung bereitgestellten Altgeräte beobachten, informieren Sie bitte umgehend die Polizei.

Mettmann räumt auf! – Das Event für Engagement in unserer Stadt

Regelmäßig engagieren sich zahlreiche Schulen und Kindertagesstätten sowie auch viele Bürgervereine, Verbände und private Initiativen bei der Aktion „Mettmann räumt auf!“. Neben dem Aufsammeln von Abfällen und Unrat wurden in den vergangenen Jahren sage und schreibe mehr als 120.000 Narzissen und andere Blumenzwiebeln gepflanzt, um Mettmann nun in jedem Frühjahr zum Aufblühen zu bringen.

„Mettmann räumt auf!“ ist längst ein Event in unserer Stadt geworden. Bereits zum neunten Mal erfolgte die Aktion im Herbst 2018 nicht an einem einzigen Tag, sondern von Oktober bis Ende November. Mehr als 700 Kinder und Erwachsene haben im vergangenen Jahr mitgemacht. Ganz herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die auf diese Weise wiederholt ihr Engagement für eine saubere Stadt Mettmann nachdrücklich demonstriert haben.

Beteiligen kann sich übrigens jeder. Ganz gleich ob Einzelpersonen, Vereine und Interessengemeinschaften jeglicher Art, Kleingärtner, Betriebe, Unternehmen und Dienstleister. Alle sind herzlich willkommen, um selbst Hand anzulegen im Kampf gegen Abfälle und Unrat in unserer liebenswerten Stadt.

Wie immer ist Ihnen die tatkräftige Unterstützung des Baubetriebshofes gewiss: Nach Terminabstimmung werden Greifzangen, Arbeitshandschuhe, Abfallsäcke sowie Pflanzschaufeln und Blumenzwiebeln in ausreichender Anzahl zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zur diesjährigen Aktion finden Sie unter Mettmann räumt auf!

Print Friendly, PDF & Email